Briefwahlstellen öffnen vielerorts in Niedersachsen

23.08.2021 Wer bei den Kommunal- und Bundestagswahlen per Brief abstimmen möchte, hat dafür vielerorts in Niedersachsen ab sofort verschiedene Möglichkeiten. Viele Kommunen in Niedersachsen öffneten am Montag ihre Briefwahlstellen. Dort können die Bürgerinnen und Bürger ihre Wahlunterlagen beantragen, ihre Kreuzchen setzen und direkt in die Urne einwerfen. Sie können die Unterlagen aber auch mit nach Hause nehmen, dort abstimmen und kostenfrei per Brief zurückschicken. Mitzubringen sind neben dem Personalausweis eine medizinische Maske, möglichst auch die Wahlbenachrichtigung und ein Stift.

Muster von Stimmzettel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Alternativ können die Bürgerinnen und Bürger aber auch «kontaktlos» wählen. Die Briefwahlunterlagen müssen dann online, per E-Mail oder per Post bei der Kommune beantragt, Zuhause ausgefüllt und zurückgeschickt werden. Auch das kostet nichts. Wegen der Corona-Pandemie raten einige Kommunen dazu, von der «kontaktlosen» Briefwahl Gebrauch zu machen.

In Hannover rechnet man in diesem Jahr damit, dass viele Menschen per Brief wählen wollen. Hannovers Wahlleiter Carsten Köller teilte mit, dass die Briefwahlstellen darauf vorbereitet, die räumlichen Möglichkeiten zugleich aber auch begrenzt seien. «Deshalb raten wir allen Menschen, die per Briefwahl ihre Stimme abgeben möchten, dies möglichst frühzeitig per E-Mail, Internet oder postalisch zu beantragen», so Köller. Am Montagmorgen bildeten sich vor der Briefwahlstelle am Neuen Rathaus in Hannover lange Schlangen.

Am 12. September werden in ganz Niedersachsen die Abgeordneten in den kommunalen Vertretungen wie Kreistagen, Stadt- und Gemeinderäten, Samtgemeinderäten, Stadtbezirksräten sowie Ortsräten gewählt. Außerdem finden in rund 280 Landkreisen, Städten und Gemeinde die Direktwahlen von Oberbürgermeistern, Bürgermeistern und Landräten statt. Am 26. September wird der Bundestag gewählt. Die Briefwahl ist in der Regel bis zum Freitag vor den jeweiligen Wahlen möglich. Details werden durch die Kommunen bekannt gegeben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Tv & kino

RTL-Show: Rassistische Aussage: Youssefian aus Dschungelcamp geworfen

Gesundheit

Corona und kein Ende: Warum wir pandemiemüde werden, aber wach bleiben sollten

Internet news & surftipps

Umwelt: Gegen die Wegwerfgesellschaft

Sport news

Europameisterschaft: Kraftakt für deutsche Handballer beim letzten EM-Auftritt

People news

Corona-Pandemie: Neil Young droht Streaming-Riese Spotify mit Rückzug

Internet news & surftipps

Internet: Facebook-Konzern baut großen KI-Supercomputer

People news

Haute Couture: Charlotte Casiraghi mit Pferd auf Chanel-Laufsteg

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Generelle Maskenpflicht bei Stimmabgabe zur Bundestagswahl

Inland

Bundestagswahl: Briefwahl ist ab heute möglich

Job & geld

Stimmabgabe per Post: So funktioniert die Briefwahl

Regional mecklenburg vorpommern

Briefwahlunterlagen werden ab 4. September versandt

Regional rheinland pfalz & saarland

Briefwahl beginnt auch im Saarland

Regional nordrhein westfalen

12,9 Millionen Wahlberechtigte erhalten Wahlbenachrichtigung

Regional sachsen

Rekord bei Briefwahl für Sachsen erwartet

Regional berlin & brandenburg

Versand der Wahlbenachrichtigungen beginnt am Montag