Brief mit verdächtigem Pulver im Bremer Rathaus

18.01.2022 Ein Brief mit verdächtigem Pulver im Bremer Rathaus hat am Dienstag einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Spezialisten untersuchten den Brief, gaben am Nachmittag aber Entwarnung: Der Inhalt sei harmlos. Nach Polizeiangaben war in dem Umschlag auch ein volksverhetzendes Schreiben mit einem Hakenkreuz. Deshalb übernahm der für politische Kriminalität zuständige Staatsschutz der Polizei die Ermittlungen.

Einsatzfahrzeuge der Polizei, Feuerwehr und dem Rettungsdienst stehen neben dem Rathaus. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Parteien und Behörden in Bremen sind in den vergangenen Jahren immer wieder Drohbriefe mit Pulver eingegangen. Sie stellten sich alle als ungefährlich heraus. Ein Absender ist nie ermittelt worden. Querverbindungen ergaben sich zu mehreren Vorfällen in Bremen und Umgebung. Dabei wurden Spielplätze mit Messern oder anderen spitzen Gegenständen präpariert, damit Kinder sich verletzen können. Deshalb überprüft die Sonderkommission «Spielplatz» auch diesmal, ob es einen Zusammenhang mit vorherigen Briefsendungen gibt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

FC Bayern München: Lewandowski-Debatte wirkt nach - Hoeneß-Watschn für Süle

Tiere

Schattenseite des Lichts: Lichtverschmutzung wird für Tiere zur Qual

Auto news

Ladezeit und Reichweite: Experten: Der Weg zur Super-Batterie für E-Autos ist lang

Tv & kino

Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche

Das beste netz deutschlands

Identitätsklau: Wer nichts bestellt hat, muss auch nicht zahlen

Tv & kino

Mit 79 Jahren: US-Schauspieler Fred Ward gestorben

People news

Schauspielerin: «Transformers»-Star Megan Fox wird 36

Das beste netz deutschlands

Sharing Economy: Hast du keinen, miete dir einen Pool über Swimmy

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Vermeintliche Landmine entpuppt sich als Metalldeckel

Regional baden württemberg

Karlsruhe: Biologische Giftstoffe? Senior löst Großeinsatz aus

Regional rheinland pfalz & saarland

Verdächtiges Päckchen löst Einsatz in Diezer Kaserne aus