120 Einsatzkräfte retten Wohnhaus nach Saunabrand

26.01.2022 Nach dem Brand einer privaten Sauna haben 120 Einsatzkräfte in Haxtum (Landkreis Aurich) um den Erhalt eines Einfamilienhauses gekämpft. Wie die Feuerwehr mitteilte, wählte der 68 Jahre alte Mieter am Mittwochnachmittag den Notruf. Die Sauna befand sich als Anbau im hinteren Teil des Einfamilienhauses. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatte das Feuer auch den Dachstuhl und die Garage erfasst. 18 Trupps unter Atemschutzgerät kämpften den Angaben zufolge gegen die Flammen. Verletzte gab es demzufolge keine, das Haus sei derzeit nicht bewohnbar.

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Altkönig: Juan Carlos in Spanien: Unbequemer Gast im eigenen Land

Auto news

Sicher ans Ziel: Sturm und Starkregen: So kommen Autofahrer sicher durch

Gesundheit

Fragen und Antworten: Affenpocken-Fälle weltweit - Was hat das zu bedeuten?

Nationalmannschaft

Nationalmannschaft: Flicks WM-Signale: «Stamm» steht - Kein Ginter, kein Gosens

Tv & kino

Schauspieler: Warum Tom Cruise die Stunts gern selbst macht

People news

Super-Star: Taylor Swift bekommt Ehrendoktorwürde

Internet news & surftipps

Elektronik: Barrierefreiheit: Neue Bedienungshilfen für Smartphones

Das beste netz deutschlands

Rentenversicherung: DRV warnt vor neuer Betrugsmasche per Anruf

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Brand: Wohnhaus wird bei Brand beschädigt: Feuerwehrmann verletzt

Regional niedersachsen & bremen

Einfamilienhaus in Sehnde nach Dachstuhlbrand zerstört

Regional niedersachsen & bremen

Feuer zerstört leerstehendes Haus in Diepholz