Verband für Pflegeberufe wirbt für Corona-Schutzimpfungen

02.11.2021 Der Regionalverband Nordost für Pflegeberufe hat die jüngsten Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen und Krankenhäusern zum Anlass genommen, eindringlich für Schutzimpfungen zu werben. Widersprüchliche Meldungen und Aussagen mancher Ärzte hätten auch Pflegekräfte verunsichert. «Die Datenlage ist aber eindeutig: Die zugelassenen Impfstoffe gegen Covid-19 sind sicher. Das lässt sich nach Millionen verabreichter Impfdosen mit Gewissheit sagen. Langfristige Nebenwirkungen gibt es bei Impfstoffen nicht: Sie verschwinden aus dem Körper», betonte Vorstandsmitglied Anja Katharina Peters in einer am Dienstag verbreiteten Mitteilung des Verbandes.

Ein medizinischer Mitarbeiter impft eine Frau gegen Corona. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Darin verweisen die Initiatoren auf folgenschwere Corona-Ausbrüche in mehreren Pflegeheimen und Krankenhäusern in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Dort seien zahlreiche hochbetagte und schwer kranke Menschen, die aufgrund von Alter und Vorerkrankungen keine ausreichende Immunantwort hätten entwickeln können, trotz Impfung erkrankt und vielfach vorzeitig gestorben. Der Verband forderte die Arbeitgeber auf, weiterhin niedrigschwellige Impfangebote für das Personal vorzuhalten. Sich impfen zu lassen, diene dem Eigenschutz und sei ein Akt der Solidarität.

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) hatte als Reaktion auf Corona-Ausbrüche in Pflegeeinrichtungen des Landes einen Impfzwang für dort Beschäftigte ins Spiel gebracht. Es sei ihr Ziel, eine Impfpflicht für Pflegepersonal rechtssicher hinzubekommen, sagte sie dem Nachrichtenmagazin «Spiegel». Damit sollten die Menschen geschützt werden, die besonders anfällig für eine Corona-Infektion sind, wie etwa Bewohner von Seniorenheimen. In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben des Sozialministeriums etwa 75 Prozent der Pflegekräfte geimpft. Allerdings schwanken die Impfquoten von Heim zu Heim teilweise beträchtlich. Die Impfquote für Heimbewohner wurde mit über 90 Prozent angegeben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Nach Talfahrt: Hoffenheim trennt sich von Trainer Hoeneß

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Tv & kino

Filmfestspiele: Der Roter Teppich in Cannes ist ausgerollt

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Games news

Featured: Koop-Game We Were Here Forever: Dieses Puzzlespiel hält sich in den Steam-Charts

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Impfpflicht für Pflegekräfte: Drese stößt erneute Debatte an

Regional thüringen

Thüringer FDP sieht Impfpflicht für Pflegekräfte kritisch

Regional mecklenburg vorpommern

Auffrischungsimpfungen in bisher acht von zehn Pflegeheimen

Regional mecklenburg vorpommern

Schärfere Corona-Schutzregeln für Pflegeheime in MV

Familie

Teil-Impfpflicht: Ungeimpfte Pflegekräfte: Was können Heimbewohner tun?

Regional mecklenburg vorpommern

Auffrischungsimpfungen in den meisten Heimen zu bekommen

Regional berlin & brandenburg

Nach Corona-Ausbruch: Tägliche Testpflicht in Pflegeheimen

Regional mecklenburg vorpommern

Zweite Booster-Impfung in Pflegeeinrichtungen