Ursache für Fischsterben am Jasmunder Bodden weiter unklar

11.01.2022 Die Untersuchung von Fischkadavern hat nach dem massenhaften Fischsterben am Kleinen und Großen Jasmunder Bodden keine neuen Erkenntnisse gebracht. Die Analysen des Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock sowie der Universität in Hannover hätten keine Rückschlüsse auf die Todesursache zugelassen, teilte das Landwirtschaftsministerium von Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag in Schwerin mit.

Gesammelte tote Fische aus dem Kleinen Jasmunder Bodden auf der Insel Rügen liegen in einem Container. Foto: Stefan Sauer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Kadaver sind auf alle infrage kommenden Viruskrankheiten untersucht worden, ebenso auf bakterielle Erkrankungen. Auch Kiemen, Muskulatur und Leber wurden untersucht. Die Untersuchungen blieben jedoch ohne Befund», sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Allein gestern sammelten unter anderem Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) ungefähr zehn Tonnen an Fischen ein. Laut Matthias Wolters, Leiter des Staatlichen Amts für Landwirtschaft und Umwelt (Stalu) Vorpommern, war dies jedoch nur ein kleiner Teil der toten Tiere.

Der verantwortliche Landkreis Vorpommern Rügen empfahl inzwischen allen Anglern, auf das Fischen in den beiden Gewässern auf der Insel Rügen zu verzichten. «Aufgrund des Fischsterbens, dessen Ursache nach wie vor unbekannt ist, sollte derzeit kein Fisch aus dem Kleinen oder Großen Jasmunder Bodden geangelt und verwertet oder verzehrt werden», teilte der Landkreis am Dienstag mit. Auch ein Anfassen der toten Fische solle vermieden, Hunde und Katzen davon ferngehalten werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Schauspieler: Mehr als «Das Wunder von Bern« - Peter Lohmeyer wird 60

Sport news

Europameisterschaft: Nächste Pleite für deutsche Handballer gegen Norwegen

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Tv & kino

RTL-Show: Dschungel '22: Cordalis mit Corona, Glööckler im Glück

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Internet news & surftipps

Elektronik: China erlaubt Siltronic-Übernahme durch Globalwafers

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Laut WWF Altlasten und Wetter Gründe für Fischsterben

Regional mecklenburg vorpommern

Ministerium: Theorien zum Fischsterben nicht überzeugend

Regional mecklenburg vorpommern

Fischsterben: 31 Tonnen toter Tiere am Bodden gesammelt