Trinkwasser muss wegen Verunreinigung abgekocht werden

23.08.2021 Die Bewohner mehrerer Ortschaften in und um Greifswald sollen ihr Trinkwasser wegen einer Verunreinigung abkochen. In der Trinkwasserversorgung für Riemserort, die Insel Riems, Gristow und in Kalkvitz seien bei einer Kontrolle Darmbakterien nachgewiesen worden, teilte der Landkreis Vorpommern-Greifswald am Montag mit.

Leitungswasser läuft in ein Glas. Foto: Lukas Schulze/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Erreger könnten Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auslösen. Zum Trinken, Geschirrspülen und zur Essenszubereitung solle das Wasser deshalb abgekocht werden. Eine Desinfektion sei veranlasst worden.

Bereits vor gut einer Woche hatte der Landkreis über eine Verunreinigung des Trinkwassers mehrerer Orte im äußersten Osten informiert. Die Einwohner von Grambow, Ladenthin, Neu Grambow, Ramin, Retzin, Schwennenz, Schmagerow und Sonnenberg seien aus «Vorsichtsgründen» aufgefordert worden, das Wasser abzukochen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Fußballweltmeisterschaft: Argentinien schlägt Chile in WM-Qualifikation

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Internet news & surftipps

Klage: Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Verunreinigtes Trinkwasser in Dörfern Vorpommerns

Regional mecklenburg vorpommern

Riemserort: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden

Regional mecklenburg vorpommern

Ladenthin: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden