Tarifverhandlungen für MV-Einzelhandel auf September vertagt

13.08.2021 Die Tarifverhandlungen für den Einzelhandel in Mecklenburg-Vorpommern treten auf der Stelle. Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte, brachte die zweite Verhandlungsrunde am Donnerstag keine Annäherung. «Es ist inakzeptabel, dass die Arbeitgeber für 2021 trotz der historischen Umsatzsteigerungen und Gewinne sowie der Belastungen der Beschäftigten erst nach zwei Nullmonaten eine Entgelterhöhung von gerade einmal zwei Prozent bieten. Bei der derzeitigen Teuerungsrate würde dies für die Beschäftigten einen Reallohnverlust bedeuten», erklärte Verdi-Verhandlungsführerin Heike Lattekamp.

Ein Mann trägt beim Warnstreik eine Mütze mit dem Verdi-Logo. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gewerkschaft war Ende Juni mit der Forderung nach 4,5 Prozent mehr Verdienst in die Verhandlungen gegangen. Hinzu kommen soll nach Verdi-Vorstellung ein Plus von 45 Euro auf Gehalt, Lohn und Ausbildungsvergütung. Der Stundenlohn soll künftig 12,50 Euro nicht mehr unterschreiten.

Kay-Uwe Teetz vom Handelsverband Nord verwies auf die unterschiedliche Lage im stationären Einzelhandel, der durch die Corona-Pandemie zum Teil hart getroffen worden sei. Deshalb solle die angebotene Lohnsteigerung von zunächst zwei Prozent zeitversetzt wirksam werden, für stabile Unternehmen zum 1. September, für Betriebe, die stark unter der Pandemie gelitten haben, zum 1. Mai 2022. Die Arbeitgeber wollen zudem für drei Jahre abschließen, die Arbeitnehmerseite lediglich für ein Jahr.

Die Verhandlungen für die nach Verbandsangaben etwa 52.000 Beschäftigten im Einzelhandel Mecklenburg-Vorpommerns sollen im September fortgesetzt werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Eberls Rückzug: So geht es bei Gladbach weiter

Mode & beauty

Der große Frauenversteher: 60 Jahre Mode von Yves Saint Laurent

Tv & kino

Neuer Film: «Aquaman» macht bei nächstem «Fast & Furious»-Abenteuer mit

People news

Moderatorin: Oprah Winfrey steht mit 68 im Zenit ihrer Karriere

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Musik news

Nie wieder Krieg: Tocotronic stellen neues Album mit «Stofftierarmee» vor

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort

Regional sachsen anhalt

Vor Tarifverhandlung für Handel setzt Verdi Warnstreiks fort

Regional nordrhein westfalen

Verhandlungen im Einzelhandel: Positionen weit auseinander

Regional niedersachsen & bremen

Warnstreik im Penny-Zentrallager in Lehrte

Regional mecklenburg vorpommern

Beschäftigte im Groß- und Außenhandel bekommen mehr Geld

Regional sachsen anhalt

Weitere Warnstreiks im Einzelhandel: Schwerpunkt Möbelhäuser

Regional hessen

Warnstreik und Kundgebung von Bank-Mitarbeitern in Hessen

Wirtschaft

Tarifkonflikt: Verdi lässt Ikea-Beschäftigte streiken