Stadtwerke wandeln überschüssigen Windstrom in Fernwärme

29.11.2021 Die Stadtwerke in Parchim haben in Kooperation mit dem Netzbetreiber 50Hertz eine Anlage zum Umwandeln von überschüssigem Windstrom in Fernwärme in Betrieb genommen. Durch die Kooperation sei man in der Lage, «auch im Bereich der erdgasbasierten Wärmeversorgung die CO2-Emissionen noch weiter zu senken», sagte der Geschäftsführer der Stadtwerke Parchim, Dirk Kempke, laut einer Mitteilung am Montag.

Windräder drehen sich nach Sonnenuntergang in einem Windpark. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die sogenannte «Power-to-Heat»-Anlage mit einer Wärmeleistung von zwei Megawatt ist den Angaben zufolge mit zwei Erdgas-Blockheizkraftwerken gekoppelt. Wird mehr Windstrom produziert, als von den Übertragungsnetzbetreibern Richtung Süddeutschland abtransportiert oder lokal verbraucht werden kann, soll die Anlage den überschüssigen Strom in Fernwärme umwandeln. Die Gaskraftwerke werden dann entsprechend gedrosselt.

Aus Sicht von Dirk Biermann, Geschäftsführer Märkte und Systembetrieb von 50Hertz, ist das Zusammenspiel aus Erneuerbaren und Wärmebereitstellung eine Schlüsselfrage auf dem Weg zur Klimaneutralität. «Rund 30 Prozent der Kohlendioxidemissionen in Deutschland entfallen derzeit auf die Wärmeversorgung von Gebäuden», so Biermann. In Parchim und dem Hamburger Stadtteil Billstedt investiert das Unternehmen demnach 2,3 Millionen Euro.

Laut Angaben von 50Hertz soll eine dritte Anlage noch in diesem Jahr in Stralsund in Betrieb gehen, drei weitere in Neubrandenburg, Rostock und Wedel bei Hamburg befänden sich in Planung beziehungsweise in Bau.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Sport news

Australian Open: Nadal vor 21. Grand-Slam-Triumph - Endspiel gegen Medwedew

People news

Beziehungen: Drew Barrymore und Luke Wilson führten offene Beziehung

People news

Familienplanung: Paris Hilton will Tochter London nennen

Auto news

Tüv untersucht vier Modelle: Elektroautos bei der HU: Durchwachsene Bilanz

Gesundheit

Kinderarzt rät ab: Erkältung: Ätherische Öle sind nichts für Kleinkinder

Internet news & surftipps

Verbraucherschutz: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von Millionen Produkten

Tv & kino

RTL_Show: Massimo Sinató wieder bei «Let's Dance» dabei

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Grüne Fernwärme: Power-to-Heat-Anlage soll Hamburg versorgen

Regional hamburg & schleswig holstein

20.000 Haushalte erhalten ab 2024 Industriewärme von Aurubis

Regional niedersachsen & bremen

RWE und Kawasaki planen Wasserstoff-Testturbine in Lingen