Sportministerin Drese würdigt Paralympics-Team

06.09.2021 Sportministerin Stefanie Drese hat am Montag das neunköpfige Paralympics-Team aus Mecklenburg-Vorpommern gewürdigt. Die Leichtathletin Lindy Ave kehrte dabei mit einer Gold- und einer Bronzemedaille aus Tokio zurück.

Die Leichtathletin Lindy Ave aus Mecklenburg-Vorpommern steht im Stadion in Tokio. Foto: Ennio Leanza/KEYSTONE/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für vordere Platzierungen hatten zudem die Bahnradsportler Kai Kruse und dessen Pilot Robert Förstemann im 1000-Meter-Sprint (Platz vier), Judoka Ramona Brussig (5.) und Dressurreiterin Saskia Deutz (6. im Einzel, 7. mit der Mannschaft) gesorgt. «Alle unsere Sportlerinnen und Sportler können nach Abschluss der 16. Paralympischen Spiele mit Stolz auf ihr Abschneiden schauen, auch wenn nicht alle Träume in Erfüllung gegangen sind», sagte Drese.

Besonderes Lob erhielt Goldmedaillen-Gewinnerin Lindy Ave. Ihre Leistungen seien «sensationell und beeindruckend», sagte Drese. Sie würdigte zudem Aves Trainerin Heike Kemmler-Westphal und «das gesamte Landesleistungszentrum des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald». Ave hatte in ihre Startklasse Gold über 400 Meter und Bronze über 100 Meter gewonnen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Sport news

NBA: Mavericks mit viertem Sieg in Serie: Doncic mit 41 Punkten

People news

Moderator: Silbereisen muss Kritik von seiner Familie einstecken

People news

Pop-Sängerin: Britney Spears und ihr Vater streiten vor Gericht weiter

Games news

Spiel der Woche: «Lego Star Wars: Castaways»: Die Macht der Klötzchen

Das beste netz deutschlands

Eine Frage des Geschmacks: Koch-Apps machen das Leben leichter

Reise

Stauprognose: Am Wochenende in der Regel freie Fahrt auf der Autobahn

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

«Glückspilz» Semechin und Baus sind Para-Sportler des Jahres

Regional mecklenburg vorpommern

Greifswald ehrt Stiftung und Sportlerin

Sport news

Sommerspiele in Tokio: Die Paralympics von A bis Z

Leichtathletik

Olympiasieger: Schenk als Para-Trainer: Der Traum vom Espresso in Paris