Sieben-Tage-Inzidenz über Weihnachten gesunken

26.12.2021 In Mecklenburg-Vorpommern ist die Sieben-Tage-Inzidenz der registrierten Corona-Neuinfektionen über die Weihnachtstage deutlich gesunken. Nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus) von Sonntag liegt der Wert nunmehr bei 299 - nach 364 am vergangenen Donnerstag. Insgesamt wurden in den drei Tagen gut 1000 Neuinfektionen gemeldet. Allerdings wies das Robert Koch-Institut darauf hin, dass während der Feiertage und zum Jahreswechsel mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen sei, so dass sich ein unvollständiges Bild ergeben könnte.

Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten wurde am Sonntag mit 355 angegeben, am Donnerstag waren es noch 379. Auf den Intensivstationen wurden 94 Patienten behandelt. Für Covid-Patienten sind landesweit 100 Intensivbetten reserviert. Über Weihnachten starben sieben Patienten im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, die Gesamtzahl der Toten wurde mit 1448 angegeben.

Die für Sicherheitsmaßnahmen wichtige Hospitalisierungsinzidenz - die Zahl der Menschen je 100.000 Einwohner und Woche, die mit Covid-19 in eine Klinik kamen - wurde am Samstag für das Land mit 10,0 angegeben. Der für zusätzliche Schutzmaßnahmen wichtige Schwellenwert liegt bei 9,0. Damit steht die Corona-Warnampel weiterhin auf Rot, ab Montag bleiben landesweit Kultur- und Freizeiteinrichtungen geschlossen.

Die Landkreise Rostock, Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte sowie die Hansestadt Rostock liegen nach wie vor im roten Bereich. Die Landkreise Vorpommern-Rügen, Ludwigslust-Parchim und Schwerin sind orange, der Nordwestmecklenburg mit 5,1 ist weiter im gelben Bereich.

Laut Robert Koch-Institut waren am vergangenen Donnerstag 71,9 Prozent der Menschen im Land mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Die zweite Spritze erhielten demnach 69 Prozent. Die Quote bei den Auffrischungsimpfungen liegt bei 31,9 Prozent. Die Zahlen wurden über die Feiertag nicht neu erhoben. Alleine im Impfzentrum am Flughafen Rostock-Laage wurden rund 1300 Menschen geimpft, die meisten von ihnen erhielten nach Angaben von Vize-Landrat Stephan Meyer ein Auffrischimpfung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Nach Talfahrt: Hoffenheim trennt sich von Trainer Hoeneß

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Tv & kino

Filmfestspiele: Der Roter Teppich in Cannes ist ausgerollt

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Sieben-Tage-Inzidenz weiter gesunken

Regional mecklenburg vorpommern

Wieder mehr Corona-Patienten in MV auf Intensivstationen

Regional mecklenburg vorpommern

Deutlich weniger Corona-Neuinfektionen gemeldet

Regional mecklenburg vorpommern

Sieben-Tage-Inzidenz gesunken: Weniger Neuinfektionen

Regional mecklenburg vorpommern

Abwärtstrend der Inzidenz hält an: Omikron breitet sich aus

Regional mecklenburg vorpommern

Hohe Zahl von Neuinfektionenen in MV: Inzidenz steigt

Regional mecklenburg vorpommern

Erneuter Höchststand der Corona-Inzidenz im Nordosten

Regional mecklenburg vorpommern

Erneuter Höchststand bei Corona-Inzidenz: Zwei Kreise orange