Rehakliniken werden wieder Hilfskrankenhäuser

01.12.2021 Angesichts der steigenden Patientenzahlen in den Krankenhäusern infolge der Corona-Lage hat das Land Mecklenburg-Vorpommern 230 Betten in Rehakliniken für akute Fälle reserviert. Sechs Rehakliniken seien von Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) als Hilfskrankenhäuser bestimmt worden, teilte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch in Schwerin mit. Sie erhalten demnach täglich 50 Euro pro Bett, das sie für die Behandlung von Akutpatienten freihalten.

Stefanie Drese (SPD), Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Sollten die Krankenhäuser ihre Kapazitätsgrenze erreichen, können Patientinnen und Patienten in den ausgewählten Rehakliniken fachkundig versorgt werden», versicherte Drese. Die vom Land ausgewählten Einrichtungen seien durch ihre krankenhausähnliche Infrastruktur sowie ihre ärztliche und pflegerische Ausstattung «sehr gut» für diese Aufgabe geeignet und vorbereitet.

Im einzelnen handele es sich um die Klinik Malchower See (50 Betten), Tessinum in Tessin (70 Betten), Median Klinik Bad Sülze (30 Betten), Medigreif Parkklinik Greifswald (50 Betten), Bethesda Klinik Neubrandenburg (15 Betten) und MediClin Plau am See (15 Betten). Sollte es nötig werden, sei eine Ausweitung auf weitere Rehakliniken möglich, erklärte die Ministerin. Im Dezember 2020 hatte das Land angesichts der damals ebenfalls hohen Patientenzahlen schon einmal fünf Rehakliniken zu Hilfskrankenhäusern erklärt und Akutpatienten dort behandeln lassen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

1. bundesliga

Bundesliga: Medien: Eberl plant Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Internet news & surftipps

Klage: Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Kliniken sollen Covid-Kapazitäten vorhalten: Besuchsverbote

Regional mecklenburg vorpommern

Ministerium: Änderung bei 2G plus ist rechtlich geboten

Regional mecklenburg vorpommern

Nur 1000 Zuschauer: Hansa-Chef beklagt Kommunikation