Nach Cyberangriff: Erste Rechner wieder in Betrieb genommen

11.11.2021 Nach dem Cyberangriff im Oktober auf den kommunalen IT-Dienstleister von Schwerin und des Landkreises Ludwigslust-Parchim ist die Krisenbewältigung laut Verwaltung an vielen Stellen vorangekommen. Erste Rechner in der Landeshauptstadt hätten wieder in Betrieb genommen werden können, teilte sie am Donnerstag mit.

Die beleuchtete Tastatur eines Laptops spiegelt sich im Bildschirm. Foto: Silas Stein/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Allerdings gebe es für andere Standorte insbesondere im Landkreis noch keine Freigabe für eine Netz- und Rechenzentrumsanbindung. Wie der Sprecher des Kreises Ludwigslust-Parchim, Andreas Bonin, sagte, gehört dazu die Kfz-Zulassung auf dem Land. Autobesitzer aus dem Kreis müssten für ihre Angelegenheiten weiter nach Schwerin fahren.

Ganz große Fortschritte für die Bürger hätten sich in den vergangenen Tagen aber nicht ergeben, betonte Bonin. Die vielen kleinen Schritte trügen dazu bei, dass die Verwaltungen mit weiteren Dienstleistungen nach außen treten könnten. Dazu zähle beispielsweise die Wiedereröffnung von Bürgerbüros.

Auch die Aufklärung des Cyberangriffs sei mit Unterstützung externer Spezialisten weiter vorangeschritten, gravierend neue Erkenntnisse gebe es aber nicht. Ein endgültiges Untersuchungsergebnis werde erst in einigen Wochen erwartet.

Bei dem Cyberangriff im Oktober waren Server der Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) und des Kommunalservice Mecklenburg (KSM) durch eine Software teilweise verschlüsselt worden. Daraufhin wurden alle Systeme zur Sicherheit heruntergefahren. Dies legte den Großteil der Bürgerservices in der Landeshauptstadt und dem angrenzenden Landkreis Ludwigslust-Parchim lahm.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

RTL-Show: Das gab's noch nie im Dschungelcamp: Die Prüfung fällt aus

Sport news

Tennis: Wie 2019: Collins im Halbfinale der Australian Open

Internet news & surftipps

Technologie: Mehr als jedes dritte deutsche Unternehmen nutzt IoT

Familie

Umfrage unter Müttern: Jede zweite Frau hat nach Geburt Inkontinenz erlebt

Auto news

Angebot leicht verringert: Bahn kürzt wegen Omikron einzelne Züge

Das beste netz deutschlands

Vernetzung: Mehr als jedes Dritte Unternehmen nutzt Internet der Dinge

People news

Film: Krasinski holt Carell - Projekt mit «Traumbesetzung»

People news

Werbung: Viel Humor: Mila Kunis und Demi Moore in Werbespot

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Cyberangriff in Schwerin: kein Grundsteuer-Einzug möglich

Regional mecklenburg vorpommern

Cyberangriff mit Schadsoftware «DeepBlueMagic»

Regional mecklenburg vorpommern

Ludwigslust-Parchim: Führerschein-Beantragung wieder möglich

Regional mecklenburg vorpommern

Cyberangriff: Schwerin hofft auf Rückkehr an Dienstrechner

Regional mecklenburg vorpommern

Schäden durch Cyberangriff sollen bis April behoben sein

Regional mecklenburg vorpommern

Cyberangriff: Verwaltungen stellen auf analoge Verfahren um

Regional mecklenburg vorpommern

Stralsund: Eingeschränkte Dienstleistungen nach Cyberangriff

Regional mecklenburg vorpommern

Ludwigslust-Parchim: Bürgerbüros ganze Woche eingeschränkt