MV-Werften-Eigner Genting stellt Antrag auf Abwicklung

19.01.2022 Die Zukunft der insolventen MV Werften bleibt unklar. Nun scheint auch der Mutter-Konzern Genting zu kapitulieren. Verhandlungen mit Gläubigern blieben erfolglos.

Der Bockkran der Werft in Warnemünde mit der Aufschrift «MV Werften». Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Tourismuskonzern und Eigner der insolventen MV Werften, Genting, hat einen Antrag auf Abwicklung gestellt. Wie das Unternehmen am Mittwoch an der Hongkonger Börse mitteilte, reichte es beim zuständigen Gerichtshof in Bermuda zudem Vorschläge für die Ernennung vorläufiger Insolvenzverwalter ein, die an einer Restrukturierung arbeiten und Verhandlungen mit Gläubigern führen sollen. Eine Anhörung soll am Donnerstag stattfinden. Der Vorstand von Genting ist der Mitteilung zufolge angewiesen, keine Maßnahmen mehr zu ergreifen, die in den Handlungsspielraum der Insolvenzverwalter eingreifen.

Man habe sich zu den Schritt entschieden, nachdem alle Anstrengungen unternommen worden seien, um mit Gläubigern und Anteilseignern zu verhandeln. Laut den Schätzungen des Unternehmens wird Genting Ende Januar das Geld ausgehen, sowohl wegen laufender Kosten als auch erwarteten Forderungen von Geldgebern. Der Konzern hatte bereits gewarnt, dass wegen der Insolvenz der MV Werften Kredite von bis zu knapp 2,8 Milliarden US-Dollar (2,4 Mrd Euro) zurückgefordert werden könnten.

Der Handel mit den Aktien des Konzerns ist seit Dienstag an der Hongkonger Börse ausgesetzt, nachdem der Konzern mitgeteilt hatte, einen Antrag auf vorläufige Liquidation zu erwägen.

Der asiatische Konzern, der unter anderem Kreuzfahrten und Glücksspiele anbietet, ist infolge der Pandemie in Schwierigkeiten geraten. Davon ist auch seine Tochtergesellschaft MV Werften in Mecklenburg-Vorpommern betroffen, wo Genting Kreuzfahrtschiffe für den eigenen Bedarf bauen ließ.

Welche Folgen der Antrag auf Abwicklung von Genting für die Werften und den erhoffte Fertigbau des weltgrößten Kreuzfahrtschiffes «Global Dream» haben könnte, ist unklar - ebenso wie eine Abwicklung konkret ablaufen könnte.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern weigert sich seit einem Monat, einen im Sommer vereinbarten Hilfskredit von 78 Millionen Euro an Genting auszuzahlen. Zu Wochenbeginn wies das Landgericht Schwerin einen Eilantrag von Genting gegen das Land ab. Der Konzern habe eine existenzielle Notlage nicht nachvollziehbar darlegen können, so die Begründung.

Für die MV Werften mit ihren rund 2000 Beschäftigten war am Montag vergangener Woche Insolvenz beantragt worden. Am Freitag sprach dann der vorläufige Insolvenzverwalter der MV Werften, Christoph Morgen, laut seinem Sprecher zuletzt mit Spitzenvertretern von Genting. Anschließend berichtete der Verwalter von einer guten und konstruktiven Atmosphäre. Man werde nach Lösungen für die Finanzierung suchen. Weitere Gespräche seien geplant.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europapokal: Mit Mourinho ins Glück: AS Rom gewinnt Conference League

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Twitter-Deal: Musk ändert Finanzierungs-Taktik

Musik news

In der Bronx: Richtfest am Hip-Hop-Museum in New York

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Genting erwägt vorläufige Liquidierung: Auswirkungen offen

Wirtschaft

Schiffbau: MV-Werften-Mutter erwägt vorläufige Liquidierung

Regional mecklenburg vorpommern

Gläubigerschutz für Genting ist Rückschlag für MV Werften

Wirtschaft

Schiffbau: MV Werften: Verkauf der Lloyd-Werft ohne Genting

Regional mecklenburg vorpommern

Lage bei MV-Werften aus Sicht der Gewerkschaft unverändert

Regional mecklenburg vorpommern

Milliardär an Spitze der Genting HK tritt zurück

Regional mecklenburg vorpommern

MV Werften und Lloyd-Werft insolvent: 379 Mio Ausfallrisiko

Regional mecklenburg vorpommern

Schifffahrt: Wohnschiff «Superstar Libra» verlässt Wismar