Kritik an Scheitern der Moorschutzstrategie des Bundes

06.08.2021 Umweltschützer werfen der Bundesregierung vor, die geplante Moorschutzstrategie verschleppt und damit für diese Legislaturperiode verhindert zu haben. Damit sei Zeit im Kampf gegen den Klimawandel verloren gegangen, kritisierte für den Naturschutzbund (Nabu) der Moor-Experte Felix Grützmacher. Von einem «Armutszeugnis der Bundesregierung» sprach der Geschäftsführer der Succow-Stiftung, Jan Peters. Die Bundesregierung schaffe es nicht, ihre selbst gesteckten Ziele zu erfüllen.

Freiwillige des Bergwaldprojekts auf Rügen bauen aus Holz eine Wassersperre und bereiten so die Wiedervernässung von Moorflächen vor. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im letzten Koalitionsvertrag hatten sich Union und SPD vorgenommen, eine Moorschutzstrategie zu verabschieden und erste Maßnahmen noch in dieser Legislaturperiode umzusetzen. Doch das Umweltministerium und das Landwirtschaftsministerium konnten sich nicht einigen. Die Strategie werde nicht mehr in dieser Legislatur verabschiedet, teilte das Umweltministerium der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Schon den Entwurf hatten zahlreichen Umweltschutzorganisationen als unzureichend kritisiert.

Der Großteil der Moore in Deutschland ist trockengelegt, etwa für die Land- oder Forstwirtschaft. Dadurch zersetzt sich nach und nach der Torf und große Mengen von Treibhausgasen gelangen in die Atmosphäre. In Deutschland stammten laut Grützmacher derzeit jährlich mehr als 40 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) aus der landwirtschaftlichen Nutzung von Moorböden. Das sei die zweitgrößte Einzelquelle. Durch das Stoppen der Austrocknung - die sogenannte Wiedervernässung - können Emissionen verhindert werden. Das erfordert laut Grützmacher allerdings einen aufwendigen Strukturwandel in Teilen der Landwirtschaft.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

RTL-Show: Das gab's noch nie im Dschungelcamp: Die Prüfung fällt aus

Sport news

Tennis: Wie 2019: Collins im Halbfinale der Australian Open

Internet news & surftipps

Technologie: Mehr als jedes dritte deutsche Unternehmen nutzt IoT

Familie

Umfrage unter Müttern: Jede zweite Frau hat nach Geburt Inkontinenz erlebt

Auto news

Angebot leicht verringert: Bahn kürzt wegen Omikron einzelne Züge

Das beste netz deutschlands

Vernetzung: Mehr als jedes Dritte Unternehmen nutzt Internet der Dinge

People news

Film: Krasinski holt Carell - Projekt mit «Traumbesetzung»

People news

Werbung: Viel Humor: Mila Kunis und Demi Moore in Werbespot

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Beitrag fürs Klima: Umweltministerium will Moore stärker schützen

Regional mecklenburg vorpommern

Backhaus: Wiedervernässung von Mooren für den Klimaschutz

Regional mecklenburg vorpommern

Backhaus will ehrgeizigere Ziele beim Moorschutz

Regional hamburg & schleswig holstein

Naturschützer wollen Moore als CO2-Speicher nutzen

Panorama

Bundesstiftung: Umweltpreis ehrt Forscher für Arten- und Moorschutz

Reise

Wärme und Inhaltsstoffe: Kurort Bad Aibling: Die heilende Kraft des Moors

Regional hamburg & schleswig holstein

Keine Jamaika-Einigung bei Grunderwerbsteuer

Regional hessen

Bouffier: Bevölkerung «kann sich auf uns verlassen»