Inzidenz steigt auf 420: Corona-Ampelwarnstufe Rot

09.01.2022 Die Corona-Ampel steht landesweit auf rot. Es kommen wieder weitere Beschränkungen auf die Menschen zu. Clubs, Discos, Kinos, Schwimm- und Spaßbäder sowie Innenbereiche von Zoos sind wieder zu.

Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor in Plauen für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist am Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern weiter gestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock gab die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen einer Woche am Sonntag mit 420,0 an, am Freitag lag der Wert noch bei 389,4, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Sonntag mitteilte. Am Samstag waren 655 und am Sonntag 392 Neuinfektionen hinzugekommen.

Die Hospitalisierungsinzidenz - die Zahl der Menschen je 100.000 Einwohner und Woche, die mit Covid-19 in eine Klinik kamen - sank auf 8,9 und damit wieder unter die kritische 9,0-Marke. Diese Marke ist maßgeblich dafür, dass die Corona-Ampelstufe auf rot springt. Da am Samstag der Schwellenwert den dritten Tag in Folge über 9 gelegen hatte, wird das im gesamten Land Auswirkungen haben. Clubs, Discos, Kinos, Schwimm- und Spaßbäder und Innenbereiche von Zoos und botanischen Gärten müssen von Montag an schließen.

Wie Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) der Deutschen Presse-Agentur sagte, könne das Absinken unter die 9,0-Marke am Sonntag nicht dazu führen, die vorgesehenen Beschränkungen auszusetzen. Ein Grund dafür sei unter anderem, dass spätestens am Dienstag, wenn die Testroutine und Auswertung nach dem Wochenende einsetze, der Wert voraussichtlich wieder stark steigen werde. Erst wenn der Wert fünf Tage unter die Marke 9 rutscht, werden die Beschränkungen wieder aufgehoben.

Den Angaben zufolge befanden sich am Sonntag 317 Covid-Patienten in Kliniken. Die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen sank auf 88. Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorbenen Menschen wurde unverändert mit 1515 angegeben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: André Breitenreiter neuer Trainer in Hoffenheim

Tv & kino

Filmfestival: Kristen Stewart mit «Crimes of the Future» in Cannes

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Job & geld

Urteil: Nachlassaufnahme ohne Pflichtteilsberechtigte legitim

Tv & kino

Mit 91 Jahren: Schauspieler Horst Sachtleben gestorben

Auto news

Tipp vom ADAC: Cabrio auf der Autobahn: Das Verdeck bleibt besser zu

Handy ratgeber & tests

Featured: iPad, iPad Air oder iPad Pro ausschalten: Diese Optionen hast Du

Games news

Featured: Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Regionale Lockerungen aufgehoben: 20 weitere Todesfälle

Regional mecklenburg vorpommern

Gesundheitsämter melden 855 Corona-Neuinfektionen

Regional mecklenburg vorpommern

Corona-Inzidenz steigt zu Neujahr im Nordosten auf 263,9

Regional mecklenburg vorpommern

Corona-Inzidenz steigt in MV auf 261,9

Regional mecklenburg vorpommern

Inzidenzen sinken in MV: 1355 Neuinfektionen

Regional mecklenburg vorpommern

Sieben-Tage-Inzidenz unter 300: Stufenkarte zeigt orange

Regional mecklenburg vorpommern

Corona-Regeln in Rostock und Umgebung gelockert

Regional mecklenburg vorpommern

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 413,3: Über 650 neue Fälle