Grüne: Jährlichen Treibhausgasbericht von Landesregierung

22.01.2022 Die Grünen sind neu im Landtag und beginnen, ihre Kernthemen ins Parlament zu tragen. Für den Klimaschutz ist aus ihrer Sicht eine bessere Datengrundlage nötig.

Das Logo der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Foto: Rainer Jensen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Grünen im Schweriner Landtag fordern von der Landesregierung die Vorlage eines jährlichen Klima- und Treibhausgasberichtes. Alle Treibhausgasquellen und die Senken sollten darin erfasst werden, fordert die Oppositionsfraktion in einem Antrag für die Landtagssitzung am kommenden Freitag. Neben CO2 (Kohlendioxid) müsse auch der Ausstoß anderer Treibhausgase wie Methan, Distickstoffmonoxid (Lachgas), Fluorkohlenwasserstoffe, perfluorierte Kohlenwasserstoffe und Schwefelhexafluorid ausgewiesen werden.

Die Grünen sind der Auffassung, dass eine regelmäßige Bilanzierung und Veröffentlichung der Treibhausgas-Emissionen Mecklenburg-Vorpommerns eine Voraussetzung für effektiven Klimaschutz ist. So könnten Einsparpotenziale und Fortschritte sichtbar gemacht werden, schreiben die Grünen in ihrem Antrag.

Der für den Klimaschutz zuständige Agrar- und Umweltminister Till Backhaus (SPD) sagte der Deutschen Presse-Agentur, bisher gebe die Landesregierung alle zwei Jahre einen Energie- und CO2-Bericht in Auftrag. Der jüngste vorliegende Bericht betrifft die Jahre 2017 und 2018. Die Emissionen der drei wichtigsten Treibhausgase Kohlendioxid, Methan und Lachgas seien dort einbezogen worden, so der Minister.

Backhaus zufolge wurden die Treibhausgas-Emissionen in MV von 1990 bis 2018 um 35 Prozent reduziert. 2018 wurden dem Minister zufolge 17,9 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Äquivalente ausgestoßen. Pro Kopf waren das 11,4 Tonnen. In MV gelten neben der Verbrennung fossiler Energieträger vor allem trockengelegte Moore als wichtiger Emittent von Treibhausgasen.

Für den Bericht 2019/2020 werde derzeit die Ausschreibung vorbereitet, so der Minister weiter. In dem Bericht würden dann alle Treibhausgase, auch die fluorierten Treibhausgase einschließlich Schwefelhexafluorid und Stickstofftrifluorid, untersucht, versprach er.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Musik news

Oasis-Sänger: Liam Gallagher über das Musikgeschäft: «Alles nicht echt»

Musik news

Altrocker: Udo Lindenberg startet Tournee «Udopium Live 2022»

People news

Reality-Star: Kourtney Kardashian Barker - Namensänderung auf Instagram

Internet news & surftipps

Foto-App: Snap sieht Quartalsziele in Gefahr - Aktie stürzt ab

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Empfehlungen der Redaktion

Wohnen

Klimaschutz im Alltag: So lässt sich der persönliche CO2-Ausstoß verkleinern

Wirtschaft

Essen & Trinken: Agrarminister Özdemir will weniger Fleischkonsum

Inland

Klimaschutz: Deutschland verfehlt Klimaziel für 2021

Regional niedersachsen & bremen

Agrar: 1,4 Millionen für Forschung zu Landwirtschaft auf Moorböden

Regional mecklenburg vorpommern

Umweltministerium: Landes-Klimaschutzgesetz: Eckpunkte sollen Ende 2022 stehen

Regional mecklenburg vorpommern

Backhaus: Wiedervernässung von Mooren für den Klimaschutz

Wirtschaft

Klimawandel: EU-Kommission will Sanierungspflicht für bestimmte Gebäude

Regional mecklenburg vorpommern

Umwelthilfe pocht auf Emissionsmessungen zu Nord Stream 2