Fahrerin soll Briefe und Pakete geplündert haben

21.01.2022 Eine Mitarbeiterin einer Logistikfirma, die Post und Pakete für die Deutsche Post AG transportiert, soll einen Teil ihrer Fracht geplündert haben. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag in Schwerin erklärte, wird gegen die 33-Jährige aus der Nähe von Schwerin wegen Verdachts der Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses, Diebstahls und auch wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt.

Kartons und ein in Weihnachtspapier gewickeltes Paket liegen in einem Wagen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach bisherigen Ermittlungen arbeitete die Frau bei einer Firma, die für die Post in Westmecklenburg Gegenstände befördert, allerdings nicht im Zustelldienst. Sie soll dabei seit 2021 mehrfach Briefe und Pakete geöffnet und daraus Bargeld und andere Gegenstände gestohlen haben, auch über die Weihnachtszeit 2021. Bei einer Durchsuchung auf Grundstücken und in einem Fahrzeug in Cambs bei Schwerin seien Beweise beschlagnahmt worden, darunter Postsendungen und Wertsachen, die vermutlich «abgezweigt wurden».

Auch Betäubungsmittel seien sichergestellt worden. Außerdem soll die Frau Beamte während der Durchsuchung mehrfach beleidigt haben. Der Umfang des Schadens sei noch unklar, die Polizei sucht noch weitere Geschädigte, die etwas aus Postsendungen vermissen. Ein Hinweis vom Sicherheitsdienst der Post habe Ermittler auf die Spur der Verdächtigen gebracht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Festnahme: Mann stiehlt mehr als 100 Pakete aus Postzentrum

Job & geld

Abgabefristen: So kommt die Weihnachtspost rechtzeitig an

Wirtschaft

Arbeitsmarkt: Der langsame Abschied vom Briefträger

Wirtschaft

Arbeitsmarkt: Der langsame Abschied vom Briefträger

Regional hessen

Neue Task Force ermittelt bei illegalen Briefsendungen

Regional berlin & brandenburg

Oberspreewald-Lausitz: Mit Ruhe und Gelassenheit: Post kommt im Spreewald per Kahn

Regional sachsen anhalt

Post im Weihnachtsstress: Sendungen rechtzeitig aufgeben

Wirtschaft

Dienstleistungen: Post stellt Ende ihrer Brief-Transportflieger in Aussicht