Ermittlungen nach Steinwurf auf Wohnhaus von Bürgermeister

22.01.2022 In Wolgast (Vorpommern-Greifswald) sind Steine auf das Wohnhaus von Bürgermeister Stefan Weigler (CDU) geworfen worden. Wie ein Polizeisprecher am Samstag erklärte, ereignete sich der Vorfall am Freitagabend. Die Bewohner vernahmen erst einen Knall, danach knallte es erneut und eine Fensterscheibe mit Doppelverglasung ging zu Bruch. Verletzt wurde niemand. Die Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar.

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Würfe von Unbekannten sollen von einer Hausseite gekommen sein, die an einer Bahnstrecke liegt. Die Polizei ermittelt bisher wegen Verdachts der Sachbeschädigung. Es werde zudem geprüft, ob das Ganze eine private oder eine dienstliche Ursache habe, hieß es. Zuvor hatte die «Ostsee-Zeitung» darüber berichtet.

Wolgast gilt seit Jahren als Hochburg für Proteste, zuletzt demonstrierten meist zwischen 1000 und 2000 Teilnehmer mittwochs gegen die Corona-Politik. Weigler hatte zuletzt Verständnis für Demonstrationen geäußert. Aber nicht zu dulden seien Drohungen, Beschimpfungen, Beleidigungen oder Straftaten, sagte der Bürgermeister. In einem Offenen Brief hatte er sich schon im Dezember besorgt darüber gezeigt, dass Enttäuschungen und Wut in Hass und Hetze umschlagen. Dass in Wolgast mittwochs, und nicht wie andernorts montags, demonstriert wird, führt nach seiner Auffassung zu «Demonstrationstourismus».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Action-Film: «Mission: Impossible 7»-Trailer mit waghalsigen Stunts

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Rund 2200 Menschen bei Corona-Protesten an mehreren Orten

Regional mecklenburg vorpommern

Nach Attacke auf Bürgermeister-Haus: «Grenze überschritten»

Regional hessen

Zehn Durchsuchungen wegen Hasspostings in Hessen