Ermittlungen nach Protesten gegen Corona-Maßnahmen in MV

07.12.2021 Nach den meist friedlichen Protesten gegen Corona-Einschränkungen in mehreren Städten im Nordosten am Montagabend ermittelt die Polizei vereinzelt gegen Störer auf beiden Seiten. Wie Polizeisprecher am Dienstag sagten, betrifft dies Tatverdächtige in Schwerin, wo es eine größere unangemeldete Protestaktion gegen die Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern gegeben hatte, sowie in Greifswald.

Mitglieder und Sympathisanten der AfD demonstrieren gegen die Corona-Maßnahmen. Foto: Stefan Sauer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Schwerin waren am Abend überraschend rund 400 Menschen durch Teile der Innenstadt und an der Staatskanzlei vorbeigezogen. Sie forderten ein Ende der Einschränkungen. Einige Teilnehmer des Aufzuges hätten sich laut Polizei «unkooperativ gezeigt.» So seien Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, Widerstands gegen Polizeibeamte sowie wegen Beleidigung aufgenommen worden. Auch einige Platzverweise wurden erteilt.

In Greifswald, wo es zwei Protestaktionen gegen Corona-Maßnahmen mit mehreren hundert Teilnehmern sowie Gegenaktionen gab, wurde ein Gegendemonstrant wegen Widerstands gegen Polizisten in Gewahrsam genommen. Zudem werde wegen versuchter Körperverletzung gegen einen weiteren Gegendemonstranten ermittelt, weil er eine Banane auf den Protestaufzug der AfD geworfen haben soll.

Insgesamt hatten am Montagabend mehr als 2700 Menschen gegen die nach ihrer Auffassung zu strengen Regelungen in der Corona-Pandemie und eine diskutierte Impfpflicht in etlichen Städten protestiert. Das waren fast doppelt so viele Teilnehmer wie vor einer Woche.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Fußballweltmeisterschaft: Argentinien schlägt Chile in WM-Qualifikation

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Internet news & surftipps

Klage: Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Tausende protestieren gegen Corona-Politik: Festnahmen

Regional mecklenburg vorpommern

Rund 12.000 Menschen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen

Regional mecklenburg vorpommern

Wieder Tausende bei Protest gegen Corona-Beschränkungen

Inland

Corona-Maßnahmen: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Corona-Politik

Regional mecklenburg vorpommern

Corona-Demos in MV: Weniger Teilnehmer, aber Ermittlungen

Regional bayern

Tausende Menschen demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen

Inland

Demonstrationen: Proteste gegen Corona-Maßnahmen in deutschen Städten

Inland

Corona-Politik: Zehntausende protestieren gegen Corona-Maßnahmen