Düsteres Vorweihnachtsgeschäft für Einzelhandel in MV

16.12.2021 Im Einzelhandel brummt normalerweise kurz vor Weihnachten das Geschäft: Weihnachtsmarkt, Glühwein, gute Stimmung, gute Umsätze. 2021 ist davon kaum etwas übrig.

Weihnachtsmützen und Weihnachtskrawatten warten vor einem Geschäft in der Altstadt von Stralsund auf Kunden. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Einzelhandel in Mecklenburg-Vorpommern erlebt im Vorweihnachtsgeschäft dieses Jahres massive Einbrüche. Wie der Geschäftsführer des Handelsverbands Nord, Kay-Uwe Teetz, der Deutschen Presse-Agentur sagte, liegen die Verluste im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 zwischen 50 und 70 Prozent. Eine Aussicht auf Besserung in den kommenden Tagen bis Heiligabend sei nicht absehbar. Zu streng seien die Reglementierungen, die von der Landesregierung erlassen wurden. Zudem änderten sich häufig die Regeln, was die Einkaufslust der Verbraucher trübt.

Der Verband begrüßte das Einverständnis der Landesregierung zur sogenannten Bändchen-Regelung beim Einkaufsbummel. Dies bedeute, dass bei der derzeit geltenden 2G-Regel mit einem einmal pro Tag ausgegebenen Bändchen mehrere Geschäfte besucht werden können. Laut Landesregierung ist dies eine umsetzbare Lösung, wie beispielsweise die Hanse Sail und der Weihnachtsmarkt in Rostock bewiesen haben.

Die negative Entwicklung treffe nicht nur die Städte, sondern auch die Ostseebäder, betonte Teetz. «Normalerweise wäre jetzt die Zeit, in der die kinderlosen Ehepaare an die Küste fahren, um die Vorweihnachtszeit zu verbringen.» Das sei die Klientel, die Zeit habe und auch das nötige Kleingeld mitbringe.

Erschwerend komme hinzu, dass auch die Weihnachtsmärkte geschlossen sind, die in den vergangenen Jahren die Umsätze im Handel angekurbelt haben. Konsequenz davon sei, dass ein Großteil der Umsätze zum Online-Handel wandert. Es werde Einzelhändler geben, die den zweiten Ausfall des Weihnachtsgeschäfts hintereinander nicht überleben werden. Die Schulden könnten nicht mehr beglichen werden. «Die Städte werden im nächsten Jahr anders aussehen», ist Teetz überzeugt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Endspiel in Berlin: Leipzig gewinnt DFB-Pokal - Medizinischer Notfall im Stadion

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Adventsgeschäft läuft verhalten an

Regional niedersachsen & bremen

2G-Regel in Niedersachsens Geschäften in Kraft

Regional baden württemberg

Innenstädte setzen auf 2G-Bändchen: «Positive Rückmeldungen»

Wirtschaft

Feiertage: Handel klagt über katastrophales Weihnachtsgeschäft

Wirtschaft

Konjunktur: Umsatzrückgang - Einzelhandel bangt ums Weihnachtsgeschäft

Wirtschaft

Konjunktur: Rekordumsatz im Einzelhandel - aber nicht alle profitieren

Regional berlin & brandenburg

Handel und Verdi wollen Hilfe bei 2G-Kontrollen

Regional bayern

Einzelhandel leidet unter 2G-Regel