Drei Brände und ein Toter: Gutachter sollen Umstände klären

14.01.2022 In Mecklenburg-Vorpommern machen kurz hintereinander drei Brände den Feuerwehren zu schaffen. Ein Ferienhaus, eine Scheune und eine Wohnung brennen. Ein Mann stirbt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Drei Brände in Malchin (Mecklenburgische Seenplatte), auf der Insel Usedom und in Teldau (Ludwigslust-Parchim) beschäftigen die Polizei im Nordosten. Bei dem Wohnungsbrand in Malchin wurde ein Mann tot gefunden, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Die genaue Todesursache des Mieters sei aber noch unklar. In Karlshagen aus Usedom brannte ein reetgedecktes Ferienhaus nieder. In diesen beiden Fällen wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Im Teldauer Ortsteil Bandekow brannte eine Scheune aus.

In allen drei Fällen sollen nun Fachleute die genauen Brandursachen herausfinden, wie Polizeisprecher sagten. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 520.000 Euro geschätzt.

In Karlshagen stand das Reetdachhaus bereits komplett in Flammen, als die Feuerwehren am Donnerstagabend anrückten. Sie konnten nur verhindern, dass nicht noch mehr Ferienhäuser in der Siedlung Feuer fingen. In dem ausgebrannten Haus waren keine Bewohner. Allein hier wurde der Sachschaden auf 400.000 Euro geschätzt. In der Scheune in Bandekow standen laut Polizei mehrere Fahrzeuge, darunter ein Wohnwagen und mehrere Mopeds, die auch den Flammen zum Opfer fielen.

In Malchin brach das Feuer am Donnerstagabend in der dritten Etage des fünfgeschossigen Hauses im Stadtzentrum aus. Ein Brandmelder hatte Alarm geschlagen. Die Kameraden konnten das Feuer in der Zwei-Raum-Wohnung löschen. Danach wurde die Leiche des Mannes gefunden, der dort allein lebte. 

Rechtsmediziner sollen nun mit Hilfe einer Obduktion klären, woran der 59-Jährige starb. Ein Sachverständiger untersucht den Brandort, um die Ursache für das Feuer zu finden. Derzeit wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Leipzig startet mit Forsberg - Freiburg mit Dreierkette

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden nach zwei Bränden

Regional mecklenburg vorpommern

Neubrandenburg: Bootsschuppen- und Scheunenbrand: Verdacht der Brandstiftung

Regional mecklenburg vorpommern

Dritter Ferienhaus-Brand: Polizei sucht Usedom-Brandstifter

Regional niedersachsen & bremen

Feuerwehreinsatz: Pferd und Hund sterben bei Brand in der Region Hannover

Regional mecklenburg vorpommern

Stockcar angesteckt - Brandserie und Garagenaufbrüche

Regional mecklenburg vorpommern

Brandstiftung: Carports, Autos und Häuser zerstört

Regional mecklenburg vorpommern

Nach Großbrand: Fahrlässige Brandstiftung wird geprüft

Regional mecklenburg vorpommern

Große Scheune mit Heizung brennt nieder: 80.000 Euro Schaden