«Krisensitzung» wegen Risiken beim Kauf von Tarnkappenjets

Die Bundesregierung will die Luftwaffe mit den modernsten Kampfflugzeugen der Welt ausstatten. Es könnte allerdings zu zeitlichen Verzögerungen kommen.
Auf diesem von der U.S. Air Force zur Verfügung gestellten Bild fliegt ein F-35-Jet über Polen. © Senior Airman Joseph Barron/U.S. Air Force via AP/dpa

Bei Mitgliedern des Haushaltsausschusses im Bundestag gibt es Unzufriedenheit wegen möglicher Risiken beim geplanten Kauf des Tarnkappenjets F-35. Die «Bild am Sonntag» berichtete, dass es an diesem Montag eine «Krisensitzung» mit den zuständigen Ausschussmitgliedern geben solle. Auslöser sei eine geheime Vorlage, in der das Verteidigungsministerium vor erheblichen Risiken des Geschäfts warne.

Es sei offen, ob die Bundeswehr den Flugplatz in Büchel (Rheinland-Pfalz) rechtzeitig bis 2026 für die F-35-Jets umgebaut bekomme. «Daher können zeitliche Verzögerungen und Mehrkosten bis zur Aufnahme des Flugbetriebs nicht ausgeschlossen werden», zitiert die Zeitung aus der Vorlage. Zudem bestehe das Risiko, dass eine Erteilung der nationalen Zulassung für den Flugbetrieb nicht zeitgerecht möglich sei.

Der SPD-Politiker Andreas Schwarz, Hauptberichterstatter im Ausschuss für den Verteidigungsetat, sagte der «Bild am Sonntag»: «Es ist nicht hinnehmbar, dass das Parlament erst jetzt von den Problemen erfährt. Ich erwarte vom Ministerium umfassende Aufklärung, wie es die Risiken in den Griff kriegen will. Hier wird gerade versucht, Verantwortung loszuwerden.»

Die Bundesregierung hat erklärt, die Luftwaffe mit F-35-Tarnkappenjets ausrüsten zu wollen. Die Maschinen des US-Herstellers Lockheed Martin sollen als Nachfolgemodell der vor mehr als 40 Jahren eingeführten Tornado-Flotte beschafft werden. Die F-35 gilt als modernstes Kampfflugzeug der Welt und wird auch für die sogenannte nukleare Teilhabe Deutschlands gekauft - das ist ein Abschreckungskonzept der Nato, bei dem Verbündete Zugriff auf US-Atombomben haben. Die letzten dieser Waffen in Deutschland liegen nach unbestätigten Informationen in Spezialbunkern in Büchel.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Tennis: Tsitsipas und Djokovic im Australian-Open-Finale
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Musik news
Lied und Leid : Wenn «Rachesongs» zum Hit werden
Tv & kino
Science-Fiction-Film: «Avatar 2» auf Weltrangliste auf fünftem Platz
Musik news
Rockurgesteine : Uriah Heep auf 25. Album ohne Alterserscheinungen
Auto news
Studie Activesphere: Audi zeigt coupéhaften Geländegänger
Das beste netz deutschlands
Ab zum Konzert auf der Couch: So funktionieren NFTs als Eintrittskarten für Musikevents
Handy ratgeber & tests
Featured: WhatsApp gegen Internetsperren: So funktioniert das Proxy-Feature
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Verteidigung: Grünes Licht für milliardenschwere Rüstungsprojekte
Inland
Bundeswehr: Scholz bekräftigt: F-35-Kampfjets werden gekauft
Regional rheinland pfalz & saarland
Militär: Verteidigungsministerin Lambrecht geht auf Kritiker zu
Regional rheinland pfalz & saarland
Verteidigung: Ministerium: Keine Krise bei der Beschaffung von F-35
Ausland
Verteidigung: Engere Zusammenarbeit mit USA bei Luftstreitkräften