48 Prozent halten Deutschland für kinderfreundlich

16.02.2022 Laut einer Befragung ist die Bundesrepublik für weniger als die Hälfte der Erwachsenen ein kinderfreundliches Land. Das Deutsche Kinderhilfswerk warnt vor einer kinderentwöhnten Gesellschaft.

«Die die Verwahrlosung oder der Rückbau von Kinderspielplätzen sind Anzeichen einer kinderfeindlichen Gesellschaft.» © Robert Michael/dpa

Weniger als die Hälfte der Erwachsenen hält Deutschland einer Umfrage zufolge für ein kinderfreundliches Land. In einer Forsa-Befragung für das Deutsche Kinderhilfswerk waren 48 Prozent dieser Ansicht, 43 Prozent gaben an, Deutschland sei nicht kinderfreundlich.

Im Vergleich zur letzten Umfrage 2018 hat sich die Einschätzung deutlich verschlechtert: Damals sagten nach Angaben des Kinderhilfswerks noch 56 Prozent, Deutschland sei ein kinderfreundliches Land. 2015 waren es 58 Prozent.

«Das Übergehen der Kinderinteressen, die Schließung von Spielstraßen, die Verwahrlosung oder der Rückbau von Kinderspielplätzen, Klagen gegen Kinderlärm oder Restaurants und Hotels, in denen Kinder keinen Zutritt haben, sind Anzeichen einer kinderentwöhnten und an manchen Stellen sogar kinderfeindlichen Gesellschaft», kritisierte der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks, Thomas Krüger. Der Verein legte die Umfrage anlässlich seines 50-jährigen Bestehens vor.

Die Befragten sollten bei verschiedenen Punkten bewerten, wie wichtig diese für eine kinderfreundliche Gesellschaft sind. 99 Prozent waren der Ansicht, ein Schutz der Kinder vor Gewalt sei «sehr wichtig» oder «wichtig». Als besonders wichtig empfunden werden auch ausreichend Spiel- und Freizeitmöglichkeiten (95 Prozent), die Berücksichtigung der Kinderinteressen auch in Krisenzeiten wie zum Beispiel in der Corona-Krise (92) und Unterstützung für Familien mit Kindern (90 Prozent).

Allerdings sehen weit weniger Menschen diese Dinge in Deutschland ausreichend erfüllt. Nur 17 Prozent finden, Kinderinteressen werden auch in Krisenzeiten ausreichend berücksichtigt. Lediglich 28 Prozent sind der Ansicht, der Schutz vor Gewalt für Kinder in Deutschland sei «sehr gut» oder «gut» erfüllt. 36 Prozent zeigten sich zufrieden mit der Unterstützung von Familien mit Kindern und 46 Prozent mit den Spiel- und Freizeitmöglichkeiten in Deutschland.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Tour de France: Zwei Jahre nach Horror-Crash: Jakobsen triumphiert im Sprint

Tv & kino

TV-Tipp: Guido Ganz mit neuer Wett-Show bei RTL 

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Familie

Umfrage: Nur 48 Prozent halten Deutschland für kinderfreundlich

Gesundheit

Studie: Jede fünfte Familie von Krankheit ADHS betroffen

Panorama

Umfrage: Junge Menschen blicken sorgenvoll in die Zukunft

Gesundheit

Umfrage: Junge Menschen blicken sorgenvoll in die Zukunft

Inland

Kinderbetreuung: Umfrage sieht weiterhin Personalprobleme in Kitas

Panorama

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen befürworten soziales Pflichtjahr

Internet news & surftipps

Umfrage: Viele Kinder im Netz mit sexuellen Absichten kontaktiert

Gesundheit

Umfrage: Kinder und Jugendliche treiben wegen Corona weniger Sport