Mehr Menschen sind auf staatliche Grundsicherung angewiesen

Können Erwachsene ihren Lebensunterhalt dauerhaft nicht aus eigenem Einkommen sicherstellen, bekommen sie Grundsicherung. Das betraf 2021 gut 1,1 Millionen Menschen.
Rund 1,1 Millionen Menschen in Deutschland haben Ende 2021 staatliche Sozialleistungen bezogen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Gut 1,1 Millionen Menschen haben Ende 2021 Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bezogen. Das waren knapp 24.000 beziehungsweise 2,2 Prozent mehr als Ende 2020, wie das Statistische Bundesamt mitteilt.

Diese Leistungen bekommen Erwachsene, die dauerhaft ihren Lebensunterhalt nicht aus eigenem Einkommen und Vermögen sicherstellen können. 52,5 Prozent der Empfängerinnen und Empfänger von Grundsicherung hatten die - je nach Jahrgang unterschiedliche - Altersgrenze überschritten. 47,5 Prozent konnten aufgrund einer Krankheit oder Behinderung täglich keine drei Stunden arbeiten.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
374 Millionen Euro: Streit eskaliert: Windhorst bietet Hertha seine Anteile an
Tv & kino
Neu im Kino: «The Woman King»: Schwarze Frauenpower mit Viola Davis
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
People news
Britische Royals: Prinzessin Kate besucht Mütter auf Wöchnerinnenstation
Job & geld
Antrag rechtzeitig stellen: Einmaliger Bedarf: Hilfe bei Heizkostennachzahlung
Das beste netz deutschlands
Apples Sound of Silence: Die Airpods Pro 2 im Test
Das beste netz deutschlands
Funktionslose Wundergeräte: Finger weg von Heizsteckern aus China
Auto news
ADAC: Spritpreise: Diesel wieder über zwei Euro
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Statistik: Deutlich mehr Ausgaben für Sozialhilfe in 2021
Regional niedersachsen & bremen
Gesellschaft: Armutskonferenz warnt vor dauerhafter sozialer Schieflage
Regional niedersachsen & bremen
Armut: Konferenz: Staat muss Spaltung der Gesellschaft bekämpfen
Job & geld
Statistisches Bundesamt: Hälfte bestreitet Lebensunterhalt durch eigene Arbeit
Inland
Verbraucher: Bundestag berät Rekord-Rentenerhöhung
Wirtschaft
Einkommen: Ein Viertel der Rentner haben netto weniger als 1000 Euro
Inland
Ukraine-Krieg: Ab aufs Land? Die knifflige Verteilung der Kriegsflüchtlinge
Inland
Statistisches Bundesamt: 20 Prozent mehr Einbürgerungen - die meisten aus Syrien