«Spardiktat»? Kabinett will Etat 2023 auf den Weg bringen

Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg haben die Finanzen stark belastet, 2023 will Finanzminister Lindner nicht mehr so freigiebig sein. Union und Gewerkschaften lassen kein gutes Haar an den Etatplänen.
Blick auf den Plenarsaal des Deutschen Bundestages. © Michael Kappeler/dpa

Das Bundeskabinett will am Freitag den Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2023 auf den Weg bringen. Die in der Corona-Pandemie ausgesetzte Schuldenbremse soll wieder eingehalten werden. Am Nachmittag will sich dazu in Berlin Finanzminister Christian Lindner (FDP) äußern.

Um die Schuldenbremse einhalten zu können, soll der Bund dem Entwurf zufolge auch die milliardenschwere Rücklage stärker als bisher geplant einsetzen. Die Schuldenbremse lässt nur eine geringe Kreditaufnahme zu.

Die Unionsfraktion wirft Lindner eine unseriöse Haushaltspolitik vor. Christian Haase, haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Einhaltung der Schuldenbremse stehe nur auf dem Papier.

«Der Haushalt ist nicht solide und mehr als auf Kante genäht. Er gleicht Potemkinschen Dörfern. Der Bundesfinanzminister agiert wie ein Autofahrer, der in eine Nebelwand fährt und darauf hofft, nirgends gegenzufahren und unfallfrei wieder herauszukommen.» Unionsfraktionsvize Mathias Middelberg (CDU) sagte der «Neuen Osnabrücker Zeitung», die wirtschaftlichen Daten, auf denen der Entwurf basiere, seien bereits überholt.

Körzell nannte die Schuldenbremse eine «Zukunftsbremse». Notwendig seien jetzt Investitionen in die sozial-ökologische Klimawende, damit die Transformation gelinge. «Stattdessen würgt Lindner Investitionen, die Nachfrage und damit die Konjunktur ab. So wird Deutschland in die nächste Krise schlittern, statt gestärkt aus den aktuellen herauszukommen. Gegen die hohe Inflation sind Ausgabenkürzungen das völlig falsche Mittel, denn die Inflationsursachen liegen nicht in den Staatsausgaben, sondern in spezifischen Angebotsengpässen.»

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Leichtathletik-EM: Olympiasiegerin Mihambo geht es nach Kollaps «wieder besser»
Tv & kino
ZDF: Anne Gellineks Debüt beim «heute-journal»
Tv & kino
Featured: American Horror Story Staffel 11: Das wissen wir über die neuen Folgen
Tv & kino
Featured: Bosch: Legacy Staffel 2: So geht es bei Amazon Freevee weiter
Auto news
Acura Precision EV Concept: Honda-Ableger nimmt Kurs auf Elektro-Zukunft
Das beste netz deutschlands
iPhone, iPad und Mac: Apple: Wichtiges Update schließt Sicherheitslücken
Gesundheit
Ab ins Freie: Für Vitamin D genug Sonne an den Körper lassen
Internet news & surftipps
Rüstungsindustrie: Hensoldt: Französische Tochter Ziel eines Cyberangriffs
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Haushalt: Bund will Schuldenbremse wieder einhalten
Inland
Regierung: Bundeskabinett beschließt Haushaltsentwurf 2023
Wirtschaft
Schuldenbremse: Zinslasten steigen stark: Lindner will Projekte priorisieren
Wirtschaft
Entlastungen: Lindner gegen Fortsetzung von Tankrabatt und 9-Euro-Ticket
Inland
Schuldenbremse: Lindners Etatplan: 2023 noch 7,5 Milliarden Euro Schulden
Inland
Finanzen: Grünen-Chefin kündigt weitere Entlastungen für Bürger an
Wirtschaft
Haushalt: DGB-Chefin: Etatentwurf «wie der Traum vom Perpetuum mobile»
Inland
Finanzminister über Bundeswehr: Lindner will «eine der schlagkräftigsten Armeen in Europa»