Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Private Hochschulen und Privatschulen in Deutschland boomen

Das Statistische Bundesamt sieht bei der Bildung in Deutschland einen Trend zur Privatisierung. Besonders stark gewachsen sind private Hochschulen. Auch Privatschulen lassen sich Eltern einiges kosten.
Schule
Stühle stehen in einem Klassenzimmer in einer Grundschule auf den Tischen. (Symbolbild) © Caroline Seidel-Dißmann/dpa

Private Hochschulen und Privatschulen werden in Deutschland immer beliebter. Im Wintersemester 2021/22 war gut jede oder jeder zehnte Studierende an einer privaten Hochschule eingeschrieben, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Insgesamt waren es demnach knapp 342.600 Studierende. Das sind rund zwölf Mal so viele wie vor 20 Jahren, damals waren es knapp 29.400 Studierende.

Im selben Zeitraum stieg die Gesamtzahl der Studierenden an allen Hochschulen nur um 57,5 Prozent von knapp 1,9 auf 2,9 Millionen. Dadurch hat sich der Anteil der an privaten Hochschulen Studierenden an den Studierenden insgesamt fast verzehnfacht: Von 1,6 Prozent im Wintersemester 2001/02 auf 11,6 Prozent im Wintersemester 2021/22.

Vor allem private Fachhochschulen gefragt

Das Angebot an privaten Hochschulen nimmt seit Jahren zu. So hat sich die Zahl der privaten Hochschulen binnen 20 Jahren von 49 im Wintersemester 2001/02 auf 114 im Wintersemester 2021/22 mehr als verdoppelt. Gefragt sind vor allem die privaten Fachhochschulen, ihr Anteil betrug 90,5 Prozent.

Dabei ist das Betreuungsverhältnis an privaten Hochschulen rein rechnerisch ungünstiger als an öffentlichen Hochschulen. So betreute eine Lehrkraft im Wintersemester 2021/22 an privaten Hochschulen im Schnitt 36,4 Studierende, an öffentlichen dagegen nur 14,6. Die meisten der Studierenden an privaten Hochschulen waren in Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften eingeschrieben. Danach folgten Ingenieurwissenschaften und Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften.

3784 Privatschulen in Deutschland

«Im Schulbereich ist der Trend zur Privatisierung ebenfalls ungebrochen», berichteten die Statistiker. Die Zahl der privaten allgemeinbildenden Schulen ist von 2522 im Schuljahr 2002/03 um 50 Prozent auf 3784 im Schuljahr 2022/23 gestiegen. Im gleichen Zeitraum verringerte sich die Zahl der öffentlichen allgemeinbildenden Schulen um 24 Prozent.

Dementsprechend nahm der Anteil der Privatschülerinnen und -schüler erheblich zu: Im Schuljahr 2022/23 ging knapp ein Zehntel der Kinder und Jugendlichen auf Privatschulen. Insgesamt waren das rund 797 600 von insgesamt knapp 8,7 Millionen Schülerinnen und Schülern. 20 Jahre zuvor hatten erst sechs Prozent aller Schülerinnen und Schüler eine Privatschule besucht.

Hier gehen die meiste Schüler auf eine Privatschule

Wie stark Privatschulen genutzt werden, ist von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. Am höchsten war der Anteil von Privatschülerinnen und -schülern in Mecklenburg-Vorpommern (12,3 Prozent). Am niedrigsten war er in Schleswig-Holstein mit rund 5,6 Prozent. Im Durchschnitt zahlten Eltern 2030 Euro jährlich für einen kostenpflichtigen Privatschulplatz ihrer Kinder. Am höchsten war das steuerlich geltend gemachte Schulgeld je Kind in Hessen mit durchschnittlich 3320 Euro, am niedrigsten in Sachsen mit 1210 Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nintendo Switch 2: Alle Infos zu Release, Features und Co.
Games news
Nintendo Switch 2: Alle Infos zu Release, Features und Co.
Nibelungen-Festspiele
Kultur
Nibelungen-Festspiele stellen Ensemble vor
Jimmy Kimmel und Molly McNearney
People news
Jimmy Kimmel dankt Kinderklinik
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Pixel-Smartphones: Update im April und März 2024 – das ist neu
Handy ratgeber & tests
Pixel-Smartphones: Update im April und März 2024 – das ist neu
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick bei Bayerns Trainersuche immer mehr im Fokus
Eine Frau reinigt ihre Terrasse
Wohnen
So machen Sie Terrassensteine und Gartenwege frühjahrsfit