Bericht: Merz hält sich Kandidatur für CDU-Chefposten offen

01.10.2021 Wirft Friedrich Merz erneut seinen Hut in den Ring, falls die CDU bald wieder einen neuen Vorsitzenden sucht? Zumindest ausschließen will er das nicht.

CDU-Politiker Friedrich Merz. Foto: Bernd Weißbrod/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der CDU-Politiker Friedrich Merz hält sich einem Bericht zufolge unter bestimmten Bedingungen eine erneute Kandidatur für den Vorsitz seiner Partei offen.

Bei einer Mitgliederbefragung oder Basiswahl werde er wieder antreten, da die Unterstützung an der Basis weiterhin sehr hoch sei, berichtete die «Bild» unter Berufung auf das Umfeld von Merz. Dass bei der nächsten Vorsitzendenwahl die Basis befragt werden müsse, stehe für Merz fest. Auf keinen Fall dürfe erneut ein Parteitag gegen die Mitglieder stimmen, hieß es.

Merz selbst twitterte: «Wir haben einen gewählten Vorsitzenden und ich unterstütze ihn bei seinen Bemühungen, eine Koalition mit FDP und Grünen aufzustellen. Alle anderen Fragen stellen sich derzeit nicht, sie sind rein spekulativ.»

Der Funke Mediengruppe hatte Merz zuvor gesagt, er richte sich jetzt darauf ein, «ein normaler und hoffentlich guter Abgeordneter zu sein». «Ich habe mich zweimal um den Parteivorsitz beworben, jeweils mit Unterstützung einer überwältigenden Mehrheit der CDU-Mitglieder, die auch weiterhin ungebrochen ist. Trotzdem hat der Parteitag zweimal anders entschieden», sagte Merz den Funke-Zeitungen. «Mein Bedarf an streitigen Abstimmungen gegen das Establishment ist gedeckt.»

Derweil wird der Ruf nach mehr Mitgliederbeteiligung in der Union lauter. «Um die Einbindung der Mitglieder werden wir bei der nächsten Entscheidung über den Vorsitz nicht herumkommen», sagte Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) der «Bild». Das sieht Hamburgs CDU-Chef Christoph Ploß auch so: «Die nächsten Personalentscheidungen müssen unbedingt unter stärkerer Einbeziehung der CDU-Mitglieder erfolgen.»

Merz hat im Ringen um den Parteivorsitz bereits zwei Niederlagen erlitten. 2018 war er in einer Stichwahl Annegret Kramp-Karrenbauer unterlegen, Anfang des Jahres Armin Laschet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Konzertshow: Sogar der König tanzt: «Abba Voyage» feiert Weltpremiere

Musik news

Rock-Band: Yes-Schlagzeuger Alan White gestorben

People news

Gala: Cannes: Christina Aguilera und Ricky Martin bei Aids-Gala

Formel 1

Formel 1: Schlaglichter zur Rennstrecke in Monaco

Internet news & surftipps

Einzelhandel: Störungen bei Zahlungs-Terminals dauern an

Internet news & surftipps

Meta: Facebook-Konzern will besser zu Datenschutz informieren

Internet news & surftipps

Chipkonzern: Broadcom kauft Software-Anbieter VMware

Auto news

Maserati MC-20 Cielo: Sturm unter dem Himmel

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Unionsdebatte: Druck auf Laschet wächst

People news

Sängerin: Sarah Engels freut sich über eine Tochter

Inland

Umfrage: Große Mehrheit kritisiert Laschets Griff nach Kanzleramt

Inland

CDU: Ruf nach Erneuerung lauter - Auch Rückendeckung für Laschet

Hub01 testing

Gesundheit: Gesetzlich Versicherten droht höherer Zusatzbeitrag

Regional hamburg & schleswig holstein

Schmidt-Chanasit rechnet mit Ende der Welle in zwei Monaten

Inland

Im Sauerland: Merz will sich für CDU-Vorsitz nominieren lassen

Musik news

US-Band: Die Eels katapultieren sich aus der Pandemie-Schwere