Linke-Chef Schirdewan ruft Partei zu Geschlossenheit auf

Der Krisen-Parteitag der Linken ist überstanden, doch prompt gibt es wieder Querschüsse von prominenter Seite. Der neue Co-Vorsitzende beschwört das Verbindende.
Martin Schirdewan (Die Linke) freut sich über die Wahl zum Parteivorsitzenden beim Bundesparteitag der Linken in der Messe Erfurt. © Martin Schutt/dpa

Der neue Co-Vorsitzende der Linken, Martin Schirdewan, hat seine Partei aufgerufen, die Beschlüsse des Erfurter Parteitages mitzutragen.

«Ich wünsche mir, dass wir alle die gemeinsam auf dem Parteitag gefundenen Positionen geschlossen nach außen vertreten», sagte Schirdewan am Montag im Deutschlandfunk angesprochen auf die Kritik der früheren Bundestagsfraktionschefin Sahra Wagenknecht. «Nach diesem Parteitag gibt es kaum Hoffnung, dass die Linke ihren Niedergang stoppen kann», hatte Wagenknecht am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur zum Abschluss des Parteikonvents gesagt.

Schirdewan war auf dem Erfurter Parteitag am Wochenende mit 61,3 Prozent zum neuen Co-Vorsitzenden der Partei gewählt worden. Die bisherige Co-Chefin Janine Wissler wurde im Amt mit 57,5 Prozent bestätigt. Schirdewan sprach mit Blick auf sein eigenes Ergebnis angesichts von Gegenkandidaten dennoch von einem «starken Signal des Vertrauens». Der Parteitag vertrete die Basis der Partei. «Von daher ist es gut, wenn solche Entscheidungen von allen auch respektiert werden, und wir jetzt gemeinsam miteinander dieses Aufbruchsignal, das der Parteitag gesetzt hat, auch umsetzen in gute Politik.»

Der Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann war in der Kampfabstimmung zum Vorsitz unterlegen und hatte im Anschluss angedeutet, über seinen Verbleib im Parlament nachdenken zu wollen. Schirdewan sagte: «Innerparteiliches Kleinklein nach dem Parteitag interessiert mich herzlich wenig.» Er wolle, dass die Partei wieder stark auch in der Öffentlichkeit auch mit ihrem eigenen sozialpolitischen Profil erkennbar sei. «Das ist der Job, vor dem wir alle stehen. Vor dem steht auch Sören Pellmann, vor dem stehe ich, und da weiß ich, dass wir gemeinsam an diesen Fragen arbeiten werden.»

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Featured: The Batman: Wo läuft der DC-Film im Stream?
1. bundesliga
VfL Wolfsburg: Kruse: «Dass ich nicht zufrieden bin, ist ganz klar»
Wohnen
Vor Kauf: Bei Kühl-Gefrierkombinationen auf Stromverbrauch achten
Das beste netz deutschlands
Datenklau: Betrügerische Mail im Namen der Bundesregierung
People news
US-Justiz: Vorwurf «Sex mit Kindern»: Prozess gegen R. Kelly eröffnet
Tv & kino
Featured: Unsere Streaming- und GigaTV-Tipps fürs Wochenende
Auto news
Riesenflügel: Porsche 911 GT3 RS fährt mit aktiver Aerodynamik
Internet news & surftipps
Internet: Estland berichtet von massiven Cyber-Angriffen
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Partei in der Krise: Comeback oder Spaltung? - Neue Linke-Spitze unter Druck
Inland
Parteien: Neuanfang? Vor dem Linken-Parteitag appelliert die Chefin
Regional thüringen
Parteien: Diese Kandidaten wollen den Linke-Vorsitz
Regional thüringen
Die Linke: Schirdewan zuversichtlich: Partei kommt aus der Krise
Regional thüringen
Parteien: Vorsitzendenkandidat Schirdewan für kleineren Linke-Vorstand
Inland
Bundesparteitag: Wissler und Schirdewan sollen die Linke aus der Krise führen
Regional thüringen
Führungsposition: Linke: Abgeordnete Reichinnek kandidiert gegen Wissler
Regional thüringen
Parteien: Pellmann räumt Fehler bei Einschätzung der Nato ein