Lauterbach: Delta-Variante kann wiederkommen

14.05.2022 Mit Blick auf den Herbst ruft der Bundesgesundheitsminister zu Achtsamkeit auf. Man dürfe den Menschen nicht «vorgaukeln», Corona sei Geschichte und müsse sich auf alle Szenarien vorbereiten.

«Auch im Sommer sollten wir achtsam bleiben»: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. © Annette Riedl/dpa

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hält eine Rückkehr der gefährlicheren Delta-Variante des Coronavirus für möglich.

«Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Eine Omikron-Welle im Herbst ist zwar wahrscheinlich. Aber selbst die gefährlichere Delta-Variante könnte zurückkommen», sagte Lauterbach der «Rheinischen Post» mit Verweis auf eine israelische Studie, wonach im Abwasser auch die Delta-Variante nachgewiesen wurde. Auf beide Szenarien müsse man sich einstellen, sagte der SPD-Politiker. «Wir brauchen Impfstoff gegen beide Varianten. Das wird sehr teuer.»

In Deutschland dominiert derzeit die Omikron-Subvariante BA.2 mit gut 97 Prozent. Die Delta-Variante, die oft mit schwerwiegenderen Folgen einhergeht, wird laut dem jüngsten Wochenbericht des Robert Koch-Instituts (RKI) aktuell nur selten nachgewiesen.

Städte- und Gemeindebund: Impfmöglichkeiten aufrechterhalten

Lauterbach rief die Menschen auf, weiter vorsichtig zu sein. «Auch im Sommer sollten wir achtsam bleiben», mahnte der Minister. Dazu gehöre das Tragen von Masken im ÖPNV und im Flugzeug. «Wer jetzt den Menschen vorgaukelt, Corona sei Geschichte, wird das im Herbst bitter bereuen», warnte Lauterbach.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund appellierte an Bund und Länder, Vorbereitungen für eine neue Corona-Welle zu treffen. Die Impfmöglichkeiten müssten aufrechterhalten werden, sagte
Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zwar sei es nicht sinnvoll, in großem Umfang weitgehend leerstehende Impfzentren zu betreiben. Notwendig sei aber eine Planung, wann man unter welchen Umständen erneut zusätzliche Impfmöglichkeiten schaffen müsse. Landsberg verwies auf einen im Herbst erwarteten Impfstoff, der an die Omikron-Variante angepasst ist.

© dpa

Weitere News

Top News

Fußball news

Premier League: Klopp hält Meisterschaft mit Liverpool für unwahrscheinlich

Das beste netz deutschlands

Verbraucherzentrale : Vor personalisierten Preisen beim Online-Einkauf schützen

Gesundheit

Neuer Gesundheitsratgeber: Philipp Lahm: «Sitzen ist das neue Rauchen»

Auto news

Stiftung Warentest: Kinderfahrräder: Teils zu schwache Bremsen und Schadstoffe

Das beste netz deutschlands

Interessengruppen: Neue Funktion: Twitters Communities sind fertig

Tv & kino

Featured: The Rookie Staffel 5: So geht es mit der Nathan-Fillion-Serie weiter

Tv & kino

Frankreich: Stars und Glamour beim Filmfestival in Cannes

Handy ratgeber & tests

Featured: Google Pixel Watch: Alle bekannten Infos zu Release, Preis und Specs

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

RKI-Fallzahlen: Steigende Corona-Inzidenz: Impfpflicht in Einrichtungen

Inland

Coronavirus: «Killervariante»: Weiter Kritik an Lauterbach

Regional mecklenburg vorpommern

Lauterbach sieht in Impfpflicht Weg aus der Pandemie

Inland

Pandemie: Coronavirus: Droht eine «Killervariante» im Herbst?

Inland

Corona-Pandemie: Impfpflicht-Debatte: Rufe nach neuen Kontaktbeschränkungen

Inland

Pandemie: Lauterbach rechnet mit Entspannung der Corona-Lage im Sommer

Inland

Pandemie: Über 100.000 neue Corona-Fälle - Ruf nach schärferen Regeln

Inland

Pandemie: Lauterbach: Müssen mit einer Corona-Sommerwelle rechnen