Brandenburg erwartet noch Tausende auf der Belarus-Route

03.11.2021 Migranten aus dem Nahen Osten, die über Belarus in den EU kommen, bleiben auch in Deutschland ein Thema. Brandenburg rechnet damit, dass viele in die Bundesrepublik wollen.

Michael Stübgen (CDU), Brandenburger Minister des Innern und für Kommunales. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Brandenburg erwartet für die nächsten Monate noch mehrere Tausend Menschen, die über Belarus und EU-Staaten nach Deutschland kommen.

Landesinnenminister Michael Stübgen (CDU) verwies am Mittwoch auf Migranten, die bereits Lettland, Litauen und Polen erreicht hätten und voraussichtlich von dort weiterzögen. «Wir müssen davon ausgehen, dass in den nächsten Monaten (...) die meisten von diesen Menschen nach Deutschland kommen», sagte Stübgen im Innenausschuss des Brandenburger Landtags. Auch reisten nach wie vor Menschen nach Belarus, die in die Europäische Union weiter wollten. Er habe allerdings den Eindruck, dass dort mehr Migranten ankämen als nach Westen weiterzögen. Es gebe keine wirklich belastbaren Zahlen.

Die Zahl der unerlaubt Einreisenden auf der Belarus-Route und anderen Wegen wachse, sagte der Minister. Dennoch seien es weit weniger als in den Jahren 2015 und 2016. Die Bundespolizei sei in der Lage, die deutsche Grenze zu sichern und die unerlaubt Eingereisten im Grenzgebiet festzustellen. Im Hinterland würden nur wenige Migranten angetroffen.

Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko hatte im Frühjahr als Reaktion auf EU-Sanktionen erklärt, er werde Migranten in Richtung EU nicht mehr aufhalten. Die EU wirft ihm vor, die Menschen aus Krisengebieten regelrecht einzuschleusen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival Cannes: Wolodymyr Selenskyj: Das Kino sollte nicht schweigen

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Gewerkschaft der Polizei gegen Kontrollen an Grenze zu Polen

Regional berlin & brandenburg

Seebrücke bringt Hilfsgüter an polnisch-belarussische Grenze

Regional mecklenburg vorpommern

Im Oktober deutlich mehr Migranten in Vorpommern

Regional mecklenburg vorpommern

Knapp 5300 Migranten auf der Belarus-Route im Oktober

Regional sachsen anhalt

Über 11.000 unerlaubte Einreisen über Belarus

Inland

Migration: Seebrücke-Aktivisten wollen Geflüchtete in Polen abholen

Regional berlin & brandenburg

Innenministerium: Lage an der Grenze zu Polen entspannt sich

Regional mecklenburg vorpommern

Belarus-Route: Weniger illegale Einreisen nach Deutschland