Vier Kohlekraftgegner nach Blockadeaktion in U-Haft

Eine jeweils mehrjährige Freiheitsstrafe könnte vier Klimaaktivisten drohen, die jüngst auf das Kraftwerksgelände Jänschwalde eingedrungen waren.
Klimaaktivisten blockieren am 19. September eine Gleisverbindung für den Transport von Braunkohle zum Kraftwerk Jänschwalde. © Patrick Pleul/dpa

Nach der Besetzung von Gleis-und Förderanlagen auf dem Gelände des brandenburgischen Braunkohlekraftwerks Jänschwalde sitzen nun vier Klimaaktivisten in Untersuchungshaft. Dies hat das zuständige Amtsgericht angeordnet. Am Mittwoch wurden die drei Frauen und ein Mann in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen unter anderem Hausfriedensbruch und die Störung öffentlicher Betriebe vor. Für letzteren Vorwurf sieht das Gesetz demnach eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre oder eine Geldstrafe vor.

Eine Gruppe, die sich «Unfreiwillige Feuerwehr» nennt, war auf das Gelände des Kraftwerks eingedrungen, hatte sich an Gleisen festgekettet und Kohleförderanlagen besetzt. Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot im Einsatz.

Die Staatsanwaltschaft Cottbus hatte am Dienstag für insgesamt 17 Kohlekraftgegner beim Amtsgericht die Anordnung der Untersuchungshaft beantragt, da sie ihre Identität nicht preisgeben wollten. Im Rahmen von Anhörungen hätten 13 Personen die erforderlichen Angaben zu ihrer Person gemacht. Bereits erlassene Haftbefehle wurden wieder aufgehoben und diese Personen anschließend auf freien Fuß gesetzt.

Das Energieunternehmen Leag hatte am Dienstag eine konsequente Bestrafung der Umweltaktivisten gefordert. Es spricht von einem gezielten und riskanten Angriff auf die Versorgungssicherheit.

Wegen der Blockadeaktion hatte der Konzern am Montag zwei Kraftwerksblöcke zeitweise heruntergefahren. Mehr als ein Gigawatt gesicherter Leistung habe damit für Stunden nicht zur Verfügung gestanden hieß es.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Fußball news
2. Liga: HSV-Vorstand Wüstefeld tritt zurück - Boldt leitet Geschäfte
Tv & kino
Featured: Black Adam: Welche Fähigkeiten hat Dwayne Johnsons Anti-Superheld?
Das beste netz deutschlands
Featured: Indoor-Gardening: So gärtnerst Du das ganze Jahr in den eigenen Wänden
Tv & kino
Featured: Die Kaiserin, Staffel 2: Wann und wie geht es weiter mit der deutschen Netflix-Serie?
Reise
Ab Mitte Dezember: Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um fast fünf Prozent
Auto news
Saftige Strafgebühren: BGH: Hohe Maut-Nachforderungen aus Ungarn zulässig
Handy ratgeber & tests
Featured: Our Solar System: Googles AR-Ausstellung bringt Saturn, Venus & Co. via App in Dein Wohnzimmer
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Proteste: Blockade auf Kraftwerksgelände: Betreiber mit Strafanträge
Regional berlin & brandenburg
Kohlekraftwerk Jänschwalde: Drei Kohlekraftgegner nach Blockadeaktion noch in U-Haft
Regional berlin & brandenburg
Energie: Aktivisten blockieren Stromproduktion: Minister für Strafen
Inland
Umwelt: Lausitz: Klimaaktivisten blockieren Braunkohlekraftwerk
Regional berlin & brandenburg
Umweltpolitik: Klimaaktivisten nach Blockade in Kohlekraftwerk in Gewahrsam
Regional berlin & brandenburg
Demonstrationen: Weitere Aktionen von Klimademonstranten in Berlin
Regional bayern
Demonstrationen: Klimaaktivisten wegen Abseilaktion über Autobahn angeklagt
Regional bayern
Festnahmen: Drei Haftbefehle bei G7-Grenzkontrollen vollstreckt