Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hengsbachs Zeit als Militärbischof wird überprüft

Die Skulptur von Kardinal Franz Hengsbach vor dem Essener Dom wird wegen Missbrauchsvorwürfen abgebaut, das Bistum distanziert sich von seinem bekanntesten Geistlichen. Nun folgen weitere Untersuchungen.
Hengsbach-Denkmal
Die Skulptur des Essener Kardinals Franz Hengsbach wird nach der Demontage vor dem Essener Dom auf einen Lastwagen verladen. © Christoph Reichwein/dpa

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen den verstorbenen katholischen Kardinal Franz Hengsbach wird nun auch seine Zeit als Militärbischof von 1961 bis 1978 durchleuchtet. Man sehe «die Notwendigkeit für diese Zeit, Hinweisen auf Beschuldigungen nachzugehen», teilte die Interdiözesane Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs (IKA) der Bistümer Berlin, Görlitz und Dresden-Meißen und der Katholischen Militärseelsorge in Berlin mit.

Auf Nachfrage sagte Kristin Wedekind, Leiterin der IKA-Geschäftsstelle, öffentlich bekannt seien Hinweise auf vier mögliche Missbrauchsfälle bei der Militärseelsorge. Unklar seien jedoch Zusammenhänge mit Hengsbach. Diese würden nun untersucht.

Wurden Taten vertuscht?

Hengsbach war als Militärbischof 17 Jahre lang für die Militärseelsorge verantwortlich. In der Mitteilung der Kommission hieß es, es gehe auch darum, wie Hengsbach mit Meldungen und Vorwürfen umgegangen sei und welche Entscheidungen in diesen Fällen bezogen auf die Betroffenen und Beschuldigten getroffen worden seien. Zu klären sei, ob es Hinweise gebe, dass Taten vertuscht und Beschuldigte durch den damaligen Militärbischof geschützt worden seien.

Vor knapp einer Woche hatte das Bistum Essen mitgeteilt, es bestehe der «gravierende» Verdacht, dass Hengsbach in seiner Zeit als Weihbischof in Paderborn in den 1950er Jahren eine 16-Jährige sexuell missbraucht habe. Außerdem beschuldigt eine Frau Hengsbach eines weiteren Übergriffs im Jahr 1967 in seiner Essener Zeit als Bischof. Hengsbach starb 1991. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, sieht bei ihm «verbrecherisches Verhalten».

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Last Epoch: Die besten Primalisten-Builds für Druide, Tiermeister & Schamane
Games news
Last Epoch: Die besten Primalisten-Builds für Druide, Tiermeister & Schamane
Dwayne «The Rock» Johnson
Tv & kino
Dwayne Johnson und Rita Moreno sind Oscar-Helfer
Jared Leto
Tv & kino
Jared Leto kündigt Sci-Fi-Film «Tron: Ares» an
4G vs. 5G: So unterscheidet sich LTE vom Highspeed-Mobilfunkstandard
Das beste netz deutschlands
4G vs. 5G: So unterscheidet sich LTE vom Highspeed-Mobilfunkstandard
Facebook-Konzern Meta
Internet news & surftipps
Meta will Verträge mit australischen Medien nicht verlängern
OpenAI - ChatGPT
Internet news & surftipps
ChatGPT-Firma kooperiert mit Roboter-Entwickler
Max Eberl
Fußball news
Eberl legt bei Bayern los: Tribünengast mit vielen Aufgaben
Eine Person misst ihren Puls händisch
Gesundheit
Herzgesundheit im Blick: So messen Sie Ihren Puls selbst