Umfrage: Gastgewerbe verzeichnet massive Umsatzverluste

02.12.2021 Das hessische Gastgewerbe leidet im zweiten Corona-Winter einer Umfrage zufolge weiter massiv unter den Folgen der Pandemie. Im Durchschnitt verzeichneten Hotels, Restaurants, Cafés, Kneipen, Clubs und Bars allein im November einen Umsatzverlust von 40 Prozent im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019, wie der Hotel- und Gastronomieverband Dehoga am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte und auf die Angaben von mehr als 1200 Betrieben verwies. «Die Lage ist sehr ernst», erklärte Hauptgeschäftsführer Julius Wagner. Viele Unternehmen könnten aktuell wirtschaftlich nicht mehr rentabel arbeiten.

Ein Leuchtschild hängt an der Fassade eines Hotels. Foto: Roberto Pfeil/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gut 62 Prozent der Hoteliers und Gastronomen kämen mit der 2G-Regel (Einlass nur für Genesene und Geimpfte) grundsätzlich zwar zurecht, erläuterte Wagner. Die anstehenden Verschärfungen ab kommenden Sonntag führten aber dazu, dass viele Betriebe im Dezember nicht mehr öffnen könnten. Angesichts der kritischen Corona-Lage streicht Hessen die 2G-plus-Option, wonach geimpfte oder genesene Gäste mit zusätzlichem Test ohne Abstands- und Maskenpflicht bewirtet werden dürfen. Nun blieben gerade junge Gäste aus, die Leute träfen sich vermehrt im unkontrollierten privaten Bereich, kritisierte Wagner.

Der Gastronomie und Hotellerie mache eine Flut von Stornierungen etwa von Weihnachtsfeiern oder Kurzurlauben zu schaffen. Dennoch wolle das Gastgewerbe mehrheitlich geöffnet bleiben, erklärte der Dehoga-Geschäftsführer. «Doch das muss in wirtschaftlich vernünftigen Rahmenbedingungen geschehen.» Die aktuellen wichtigen Wirtschaftshilfen in Form des Fixkostenersatzes seien grundsätzlich gut, teilte Wagner mit. Es sei aber jetzt schon absehbar, dass sie nicht ausreichen werden, um die Umsatzverluste aufzufangen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Leipzig: Rammstein nach Corona-Pause zurück

Tv & kino

«Top Gun: Maverick»-Star: Miles Teller fand Flugtraining anstrengend

1. bundesliga

Bundesliga: Nach Aufstieg: Clemens Fritz verlängert bei Werder

Tv & kino

«Einfach ein Traum»: Zirkusartist René Casselly gewinnt «Let's Dance»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Gastronomieverband: «2G plus» wäre Schlag ins Kontor

Regional hamburg & schleswig holstein

Stornierungen und 2G: Hotellerie wegen Corona-Winter besorgt

Regional thüringen

Wieder keine Weihnachtsfeier? Gastro beklagt Stornowelle

Regional niedersachsen & bremen

Gastgewerbe begrüßt 2G-Regeln: Aber aufwendige Kontrollen

Regional rheinland pfalz & saarland

Dehoga kritisiert 2G plus für Restaurants

Regional hessen

Gastronomen: Stornierungswelle bei Buchungen

Regional baden württemberg

Dehoga: Corona-Warnstufe trifft Gastgewerbe besonders hart

Regional hamburg & schleswig holstein

Dehoga: 2G bei Gastronomie wird relativ leicht funktionieren