Sieben Jahre Haft nach lebensgefährlicher Messerattacke

22.07.2021 Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke vor einem Fitness-Studio im Frankfurter Bahnhofsviertel ist ein 23 Jahre alter Mann am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Die Schwurgerichtskammer ging von versuchtem Totschlag und gefährlicher Körperverletzung aus. Der Angeklagte hatte das drei Jahre ältere Opfer im Oktober des vergangenen Jahres aus wohl nichtigem Anlass mit mehreren Messerstichen an Magen und Darm erheblich verletzt. Nur ein aus dem Studio kommender pensionierter Oberarzt konnte dem Schwerverletzten mit schnellen Hilfsmaßnahmen das Leben retten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.(Aktenzeichen 3290 Js 248106/20)

Eine Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in ihren Händen. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor Gericht hatte der Angeklagte zunächst zu dem Vorwurf geschwiegen, später dann ein pauschales Geständnis abgelegt. Wegen der schweren Verletzungen gingen die Richter von einem bedingten Tötungsvorsatz aus. Der sechs Zentimeter tiefe Stich in den Oberkörper habe nur um zwei Zentimeter das Herz des Opfers verfehlt, hieß es im Urteil. Noch heute leide das Opfer an großen Schmerzen. Zur Ursache der Messerattacke wurde in dem mehrtägigen Prozess wenig bekannt. Offenbar fühlte sich der Angeklagte aus Gambia von dem ebenfalls aus Westafrika (Guinea) stammenden Opfer bedrängt.

Die Verteidigung hatte lediglich fünf Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung beantragt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Moderator: Silbereisen muss Kritik von seiner Familie einstecken

Sport news

Corona-Fälle: Und jetzt? Wie es bei den Handballern weitergeht

People news

Pop-Sängerin: Britney Spears und ihr Vater streiten vor Gericht weiter

Games news

Spiel der Woche: «Lego Star Wars: Castaways»: Die Macht der Klötzchen

Das beste netz deutschlands

Eine Frage des Geschmacks: Koch-Apps machen das Leben leichter

Reise

Stauprognose: Am Wochenende in der Regel freie Fahrt auf der Autobahn

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Auto news

Erstmals über 1,60 Euro: Deutsche wollen Auto wegen Dieselpreisen stehen lassen

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Tödlicher Stoß vor U-Bahn: Mordurteil im zweiten Prozess

Regional hamburg & schleswig holstein

Nach Messerstichen vor Kieler Lokal: Dreieinhalb Jahre Haft

Regional niedersachsen & bremen

Mordprozess um versenkte Frau: Haftstrafen für Angeklagte

Regional nordrhein westfalen

Gewalttat nach Pokerrunde: Fünf Jahre Haft

Regional bayern

Fall Maurice K.: Erneut wegen Körperverletzung verurteilt

Panorama

Prozess: Fall Maurice K.: Urteil wegen Körperverletzung bestätigt

Regional hessen

Sechs Jahre Haft für Angriff mit abgebrochener Glasflasche

Panorama

Kriminalität: Achteinhalb Jahre Haft im Prozess um Kastrationen