Sieben Anklagen nach A49-Protesten erhoben

06.12.2021 Im Zusammenhang mit den Protesten und dem Polizei-Großeinsatz rund um den Weiterbau der Autobahn 49 haben die Ermittler bislang in sieben Strafverfahren Anklage erhoben. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums in Wiesbaden auf eine Anfrage der AfD-Fraktion im hessischen Landtag hervor. Zuständig für einen Großteil der A49-Verfahren ist die Staatsanwaltschaft Gießen. In 30 Fällen wurde dem Ministerium zufolge der Erlass von Strafbefehlen beantragt. Drei davon seien rechtskräftig, neun Ermittlungsverfahren vorläufig eingestellt worden.

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In einem der sieben angeklagten Fälle ist im Juni ein Urteil ergangen: Verurteilt wurde eine Aktivistin, deren Identität unbekannt ist, zu zwei Jahren und drei Monaten Haft. Sie soll auf einem Seil in rund 15 Metern Höhe einen Polizisten mehrfach ins Gesicht und einmal gegen den Kopf getreten sowie einem weiteren Beamten ihr Knie ins Gesicht gestoßen haben. Die Entscheidung des Amtsgerichts Alsfeld ist noch nicht rechtskräftig, die Berufungsverhandlung wird erwartet.

Im vergangenen Herbst waren für den umstrittenen Weiterbau der A49 in Mittelhessen großflächig Bäume gefällt worden - begleitet von wochenlangen Protesten von Umwelt- und Klimaschützern und einem Großeinsatz der Polizei. Dabei war es zu mehreren Zwischenfällen gekommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Halbfinals in Budapest: Schweden und Spanien kämpfen um Europas Handball-Krone

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Musik news

Nie wieder Krieg: Tocotronic stellen neues Album mit «Stofftierarmee» vor

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Gericht verhandelt A49-Streitfall: Konflikt um Grundstück

Regional hessen

Landwirt scheitert in A49-Streitfall vor Gericht

Regional hessen

A49-Verfahren beschäftigen weiterhin Behörden und Justiz

Regional hessen

Proteste gegen A49-Ausbau: Fall «Ella» erneut vor Gericht

Regional hessen

15 Menschen mit unbekannter Identität in drei Jahren in Haft

Job & geld

Steuer-Rat: Meister-BAföG: Darlehenserlass führt nicht zu Steuererhöhung

Regional bayern

Schweinfurt: Strafbefehl für Ex-Behördenleiter erlassen

Regional baden württemberg

Polizei als Feindbild? Beamte beklagen Aggression bei Demos