Prozess um Autoattacke von Volkmarsen geht dem Ende entgegen

18.11.2021 Im Prozess um die Autoattacke auf den Rosenmontagszug im nordhessischen Volkmarsen am Landgericht Kassel hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag beantragt, den Tatvorwurf des versuchten Mordes aus niedrigen Beweggründen in Betracht zu ziehen. Die Anklagevertreter argumentierten, bei dem mutmaßlichen Täter kämen nur drei Motive in Betracht: erstens tiefgründiger Hass und Rache für die eigene desolate Lebenssituation, zweitens das Streben nach Beachtung oder drittens der schlichte Nervenkitzel.

Die Polizei ist nach Autoattacke Volkmarsen im Einsatz. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Angeklagten habe «vielleicht die Aussicht gereizt, Herr über Leben und Tod zu sein». Jedes der Motive sei besonders verwerflich und verachtenswert. Eine solche Tat zu begehen, allein um Frustration abzubauen, lasse den Schluss auf eine menschenverachtende Gesinnung zu. Die Verteidigung wies die Annahme niedriger Beweggründe zurück. Da sich ihr Mandant nicht zur Tat geäußert habe, sei sie spekulativ.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am 24. Februar 2020 mit einem Auto in Volkmarsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) in eine Zuschauermenge gefahren zu sein. Der Mann soll den Wagen absichtlich in das Gedränge gesteuert haben. 90 Menschen - darunter Kinder - erlitten teils schwere Verletzungen. Das Motiv für die Tat ist bislang völlig unklar. Der Angeklagte äußerte sich seit seiner Festnahme nicht - weder bei der Polizei noch vor Gericht.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hatte dem heute 31-Jährigen ursprünglich 91-fachen versuchten Mord sowie gefährliche Körperverletzung in 90 Fällen und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen. Am Donnerstag wurde das Verfahren in zwei Fällen eingestellt. Der Angeklagte muss sich nun in 88 Fällen für versuchten Mord sowie gefährliche Körperverletzung, in einem Fall für versuchten Mord sowie für gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantworten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Festivals: «Jahr des Comebacks» - Rock am Ring und im Park nach Corona

People news

Musiker: Harry Styles kündigt Millionen-Spende für Waffenkontrolle an

Musik news

Abschiedstour: «Für immer im Herzen»: Elton John setzt Abschiedstour fort

Champions league

Champions-League-Endspiel: Stadion-Premiere für Popstar und Kurioses rund ums Finale

Internet news & surftipps

Digitalisierung: Schnelles Internet zu langsam? Ausschüsse fordern mehr Tempo

Internet news & surftipps

USA: SEC-Prüfung, Klagen: Musk wegen Twitter-Einstieg unter Druck

Reise

Tests vor Abreise entfallen: Philippinen lockern Einreisebestimmungen für Touristen

Das beste netz deutschlands

Smartphones: «Einfacher Modus» und «Health» erleichtern Alltag

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Volkmarsen-Prozess: Staatsanwaltschaft sieht niedrige Beweggründe

Regional hessen

Autoattacke: Was bleibt, ist die Frage nach dem Warum

Regional hessen

Amokfahrer von Volkmarsen: Lebenslang gefordert

Panorama

Justiz: Autoattacke auf Rosenmontagszug: Urteil erwartet

Regional hessen

Prozess: Urteil um Autoattacke auf Rosenmontagszug erwartet

Regional hessen

Verteidigung fordert milderen Strafrahmen für Amokfahrer

Regional hessen

Autoattacke auf Rosenmontagszug: Revision eingelegt

Panorama

Prozess: Lebenslang für Amokfahrer von Volkmarsen