Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika

26.11.2021 Die deutsche Lufthansa hält die Flugverbindungen in das Virusvariantengebiet Südafrika vorerst aufrecht. «Wir setzen die Vorgaben um und werden weiter fliegen, auch um Menschen nach Hause zu bringen und Fracht zu transportieren», sagte ein Lufthansasprecher am Freitagmorgen auf Anfrage. Lufthansa beobachte die Lage intensiv und halte sich an alle gesetzlichen Auflagen und Regeln.

Passagiermaschinen der Lufthansa stehen auf dem Feld des Flughafens Frankfurt. Foto: Boris Roessler/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zuvor hatte der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mitgeteilt, Deutschland werde Südafrika wegen der neu auftretenden Coronavirus-Variante B.1.1.529 zum Virusvariantengebiet erklären. Die Regelung trete in der Nacht zum Samstag in Kraft, Fluggesellschaften dürften dann nur noch deutsche Staatsbürger nach Deutschland befördern. Gegebenenfalls seien auch Nachbarländer Südafrikas betroffen.

Die Lufthansa-Group einschließlich der Töchter fliegt nach eigenen Angaben 26 Mal pro Woche nach Südafrika und zurück.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europapokal: Mit Mourinho ins Glück: AS Rom gewinnt Conference League

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Twitter-Deal: Musk ändert Finanzierungs-Taktik

Musik news

In der Bronx: Richtfest am Hip-Hop-Museum in New York

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

Reise

Kostenfrei stornieren?: Was Südafrika-Reisende jetzt wissen müssen

People news

Trotz neuer Virusvariante: RTL plant weiter mit Südafrika für Dschungelcamp

Ausland

Neue Virus-Variante: EU-Staaten wollen Flüge aus südlichem Afrika aussetzen

Regional bayern

Passagiere aus Südafrika müssen 14 Tage in Quarantäne

Inland

Corona: Erste Fälle der Omikron-Variante in Deutschland bestätigt

Reise

Gesundheit: Großbritannien nun Corona-Virusvariantengebiet

Ausland

Reiseverkehr eingeschränkt: Regierung stuft acht Länder als Virusvariantengebiete ein

Ausland

Corona-Pandemie: Dramatischer Appell: «Müssen jetzt diese Welle stoppen»