Hessischer Landtag führt 3G-Regel im Plenarsaal ein

01.12.2021 Der hessische Landtag führt im Plenarsaal die 3G-Regel ein. Außerdem gilt ab der Sitzung am 7. Dezember auch wieder eine Maskenpflicht am Platz, wie Landtagspräsident Boris Rhein (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. «Als gewählte Volksvertreter können wir an unser eigenes Verhalten keine niedrigeren Maßstäbe anlegen als an das Verhalten der Bürgerinnen und Bürger, für die am Arbeitsplatz ebenfalls die 3G-Regel gilt.»

Ein Schild weist auf die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) hin. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Plenarsaal in Wiesbaden darf nach der neuen Regelung nur noch betreten, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Dazu werden die 137 Abgeordneten des Landtages gebeten, ihren Impf- oder Genesenstatus freiwillig nachzuweisen, erklärte Rhein. Wer diesen Nachweis erbringt, bekomme ein Armbändchen für die drei Plenartage in der nächsten Woche und dürfe den Plenarsaal betreten.

Abgeordnete, die einen solchen Nachweis nicht erbringen können oder wollen, können nach Angaben des Präsidenten auch einen negativen Test vorzeigen, um in den Plenarsaal zu gelangen. Das könne entweder ein Antigen-Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder ein PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Die Tests könnten außer Haus gemacht werden, Schnelltests seien auch vor einer Plenarsitzung im Landtag möglich.

Ist das Ergebnis negativ, bekommen auch diese Abgeordneten ein Armbändchen, erklärte Rhein. Das erfolge allerdings immer nur für den jeweiligen Testtag und deshalb in einer anderen Farbe. Kontrolliert werden sollen die Armbändchen der Abgeordneten jeweils an den Eingängen zum Plenarsaal. «Wer kein Armband vorweisen kann, bekommt keinen Zugang.» Um diese Abgeordneten nicht an der Ausübung ihres freien Mandats zu hindern, werde ihnen ein abgetrennter Teil auf der Besuchergalerie mit eigenem Eingang und Ausgang zur Verfügung gestellt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht

Nationalmannschaft

Medizinische Komission des DFB: DFB-Teamarzt sieht in absehbarer Zeit kein Kopfballverbot

Tv & kino

Filmproduzentin: Gabriela Sperl wird ausgezeichnet

People news

Leute: Caroline Peters erntet schiefe Blicke beim Kaffeebestellen

Internet news & surftipps

Quartalszahlen: Samsung mit deutlichen Zuwächsen bei Gewinn und Umsatz

Musik news

Corona: Nach Protest von Neil Young: Spotify entfernt seine Musik

Familie

«Gewohnt und gelernt»: Warum Frauen beim Friseur mehr zahlen

Das beste netz deutschlands

Online-Unterricht: Noten durchs Netz: Musizieren auf Distanz

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Politiker in Quarantäne: Per Video im Landtag abstimmen

Regional nordrhein westfalen

Landtag: Acrylkabinen in Plenarsaal wieder abgebaut

Regional hamburg & schleswig holstein

AfD prüft Vorgehen nach Scheitern von Eilanträgen

Regional hamburg & schleswig holstein

AfD scheitert mit Eilanträgen wegen Landtagssitzung

Regional sachsen

Dutzende Verstöße gegen 3G-Regeln in Bus und Bahn in Dresden

Regional sachsen anhalt

Wegen 3G: Abgeordneten droht im Parlament Tribünenplatz

Regional berlin & brandenburg

Bei Giffey-Wahl gilt 3G im Berliner Abgeordnetenhaus

Regional thüringen

Innenminister Maier kritisiert AfD nach Misstrauensvotum