Hanauer U-Ausschuss geht mit Zeugenvernehmungen weiter

21.01.2022 Der Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags zum rassistischen Anschlag von Hanau wird heute (9.00 Uhr) drei weitere Familienangehörige von Opfern als Zeugen hören. Darunter ist auch Serpil Unvar, die in Gedenken an ihren ermordeten Sohn Ferhat Unvar eine gleichnamige Bildungsinitiative ins Leben gerufen hat. Ein weiterer Zeuge, Cetin Gültekin, verlor bei der Tat am 19. Februar 2020 seinen Bruder, Filip Gomans Tochter wurde an dem Tag ebenfalls erschossen. 

Eine Demonstration zum Gedenken an die Opfer des Anschlags in Hanau. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 43-jährige Deutsche Tobias R. hatte damals neun Menschen aus rassistischen Motiven ermordet. Danach tötete er nach Erkenntnissen der Ermittler seine Mutter und nahm sich selbst das Leben.

Die «Initiative 19. Februar Hanau», zu der sich Angehörige der Getöteten sowie Überlebende zusammengeschlossen haben, begleitet die Sitzungen mit Mahnwachen in Wiesbaden. Die Opferfamilien fordern eine kritische Aufarbeitung, unter anderem zu den Waffenerlaubnissen für den Attentäter, der Sportschütze war, sowie zur Nichterreichbarkeit des Hanauer Polizei-Notrufs in der Tatnacht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Ungeliebte Sieger: RB gewinnt den Pokal, Freiburg die Herzen

Tv & kino

Auszeichnungen: Neiße Filmfestival: Deutscher Beitrag gewinnt Hauptpreis

Musik news

Hip-Hop-Band: Fantastische Vier feiern Tourauftakt in Hamburg

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Hanau-U-Ausschuss: Psychiater wird gehört

Regional hessen

Anschlag in Hanau: Hinterbliebener kritisiert Behörden

Regional hessen

Angehörige kritisieren Behörden im Hanau-U-Ausschuss

Inland

U-Ausschuss: Nach Hanau-Anschlag: Angehörige kritisieren Behörden

Regional hessen

Hanau-Täter allein gehandelt: Ermittlungen eingestellt

Regional hessen

Opferfondsbeirat trifft sich: Kritik von Hanauer Initiative

Regional hessen

«Rassismus ist ein Gift»: Mahnungen und Gedenken in Hanau

Inland

Attentat: Nach Ende der Hanau-Ermittlungen bleiben Fragen offen