Ehemaliger Wachpolizist wegen Volksverhetzung verurteilt

11.01.2022 Das Amtsgericht Wetzlar hat einen ehemaligen Wachpolizisten unter anderem wegen Volksverhetzung und illegalen Waffenbesitzes zu einem Jahr und vier Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt. Der Mann war nach Angaben einer Pressesprecherin des Gerichts beim Polizeipräsidium Frankfurt als Angestellter im öffentlichen Dienst tätig und bewachte in dieser Funktion auch jüdische Einrichtungen in Frankfurt.

Eine Figur der blinden Justitia. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Richter sprachen den 55-Jährigen am Dienstag in 13 Fällen wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und in 2 Fällen wegen Volksverhetzung schuldig. Außerdem sah es das Gericht als erwiesen an, dass der Mann einem Minderjährigen in 10 Fällen pornografische Schriften und in einem Fall ein Gewaltvideo überlassen hat. Der nun Verurteilte habe zudem eine illegale Schusswaffe und kinderpornografische Schriften besessen, erläuterte die Pressesprecherin.

Zusätzlich zur Bewährungsstrafe machte das Amtsgericht dem Mann zur Auflage, 1200 Euro an die Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt zu zahlen. Sein Arbeitsverhältnis als Wachpolizist mit dem Land Hessen wurde den Angaben zufolge bereits im Januar 2019 beendet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Videospiele: Microsoft kauft Spielefirma Activision Blizzard

Sport news

Handball-Europameisterschaft: Dezimiertes DHB-Team trotzt Corona: Sieg gegen Polen

Internet news & surftipps

Forschungszentrum: Quantensprung: Start für neuen Computer in Jülich

Internet news & surftipps

2G oder 3G - plus: Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Status an

Musik news

Song Contest: Wer fährt für Deutschland zum ESC?

Tv & kino

Pandemie: Sebastian Pufpaff hat Corona

Gesundheit

Wachsender Ansturm: Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch aus?

Auto news

Fiat Panda : Neuauflage als Familie

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Ermittlungen wegen Chatgruppen und SEK dauern an

Regional hessen

Drohmail-Affäre «NSU 2.0»: Anklage gegen Ex-Polizisten

Panorama

Rechtsextremismus: Drohmail-Affäre «NSU 2.0» - Anklage gegen Ex-Polizisten

Regional hessen

«NSU 2.0»-Drohschreiben: Prozess voraussichtlich im Frühjahr

Regional hessen

Anklage wegen «NSU 2.0»-Drohschreiben

Regional baden württemberg

Ex-Erzieher wegen Kindesmissbrauchs auf Bewährung verurteilt

Regional hessen

Prozess um «NSU 2.0»-Drohschreiben beginnt im Februar

Regional nordrhein westfalen

Rechte Chats: Staatsanwaltschaft beantragt Strafbefehle