Wirtschaft: «Viel Norddeutschland im Kabinett Scholz»

08.12.2021 Nach der Wahl des früheren Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz zum Bundeskanzler blicken die Unternehmen im Norden mit Zuversicht nach Berlin. «Die norddeutsche Wirtschaft freut sich, dass sich viel Norddeutschland im Kabinett wiederfindet», sagte Arbeitgeberpräsident Philipp Murmann am Mittwoch laut Mitteilung seines Verbandes.

Philipp Murmann spricht. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf die norddeutschen Akzente im Kabinett der neuen Bundesregierung wies auch der Arbeitgeberverband Nordmetall hin: Mit Robert Habeck als Wirtschafts- und Klimaminister und der früheren Hamburger Senatorin Anja Hajduk als eine seiner Staatssekretärinnen wisse die Wirtschaft «zwei erfahrene norddeutsche Politiker an der Spitze des neuen Wirtschafts- und Klimaministeriums, die die ökologische Transformation der Industrie umsichtig vorantreiben werden», sagte der Hauptgeschäftsführer Nico Fickinger einer Mitteilung zufolge.

Murmann schrieb der Regierung ins Aufgabenheft, diese müsse für die angepeilte Modernisierung Deutschlands die Planungs- und Genehmigungsverfahren verkürzen, für «Entbürokratisierung und Deregulierung» sorgen und zudem «Digitalisierung und Innovation in der Verwaltung» vorantreiben. «Der Norden freut sich natürlich, wenn sich der neue Kanzler zu einem modernen und wettbewerbsfähigen Industrieland bekennt», sagte Murmann. «Dem müssen Taten folgen. Leistung muss sich lohnen und Spitzenforschung gefördert werden. Ein bedingungsloses Grundeinkommen gehört definitiv nicht dazu!»

Fickinger verlangte zudem «größtmögliche Flexibilität und Handlungsfreiheit und das Vertrauen der Politik» zugunsten der Wirtschaft. «Die digitale und die ökologische Transformation lassen sich nicht gegen, sondern nur mit den Unternehmen bewältigen.» Größere Spielräume seien beispielsweise bei der Verteilung der Arbeitszeit nötig. Geltende Tarifverträge dürften nicht durch willkürliche Eingriffe in das Lohngefüge entwertet werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eklat um Tennisstar: Bundesgericht: Djokovic muss Australien verlassen

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

Justiz: Mediziner und «Tatort»-Darsteller Joe Bausch vor Gericht

People news

Szene: Schlange stehen für Imbiss-Eröffnung von Rapper Massiv

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Metallarbeitgeber verlangen generelle Corona-Impfpflicht

Regional hamburg & schleswig holstein

Unternehmer fordern intensivere Kooperation der Nord-Länder

Regional hamburg & schleswig holstein

Norddeutsche Küstenländer setzen auf Wasserstoff

Regional hamburg & schleswig holstein

SSW setzt für den Norden auf Habeck und Scholz

Regional hamburg & schleswig holstein

Unternehmen im Norden rufen zum Impfen auf

Inland

Ampel-Koalition: Grüne machen Weg frei für Bundesregierung mit SPD und FDP

Regional rheinland pfalz & saarland

Schweitzer: Habeck muss «Transformation» weiter fassen

Regional mecklenburg vorpommern

Nordmetall: Staat muss Firmen beim Klimaschutz helfen