Verdi: Gesundheits- und Sozialwesen Fokus in Tarifrunde

27.08.2021 Im aufziehenden Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst der Länder muss aus Sicht der Gewerkschaft Verdi in Hamburg ein besonderer Schwerpunkt bei den Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen liegen. In diesen Bereichen hätten die Mitarbeiter während der Corona-Pandemie «wie die Wahnsinnigen» arbeiten müssen, sagte die stellvertretende Verdi-Landesbezirksleiterin Sieglinde Frieß am Freitag der dpa. Sie wies darauf hin, dass zudem in diesen Bereichen viele Mitarbeiter in eher unteren Entgeltgruppen arbeiteten.

Eine Warnweste mit der Aufschrift «ver.di». Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die besondere Rolle Hamburgs als Stadtstaat führt nach ihren Worten dazu, dass in der Hansestadt viele Beschäftigte des öffentlichen Dienstes von den Tarifverhandlungen betroffen seien, «die sonst in den Ländern nirgends betroffen sind», weil sie in den Flächenländern Beschäftigte der Kommunen seien. Diese dürften in der Tarifrunde der Länder «nicht hinten rüber fallen». Für den öffentlichen Dienst der Kommunen sind die Tarifverhandlungen bereits abgeschlossen.

Verdi und der Beamtenbund dbb hatten am Vortag in Berlin ihre Forderungen für die im Oktober startenden Tarifgespräche vorgelegt. Demnach sollen die mehr als 800.000 Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder 5 Prozent mehr Geld bekommen, mindestens jedoch 150 Euro monatlich. Indirekt betroffen sind auch über eine Million Beamtinnen und Beamte, auf die ein Abschluss übertragen werden soll. Der Verhandlungsführer der Länder, Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU), hatte bereits deutlich gemacht, dass die Länder nur enge finanzielle Spielräume hätten.

In Hamburg sind nach Verdi-Angaben rund 32.000 Tarifbeschäftigte sowie etwa 41.000 Beamte in den Bezirksämtern, Behörden und Senatsämtern, Schulen und Hochschulen sowie verschiedenen Landesbetrieben von den Verhandlungen betroffen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Moderatorin: Oprah Winfrey steht mit 68 im Zenit ihrer Karriere

Sport news

Halbfinals in Budapest: Schweden und Spanien kämpfen um Europas Handball-Krone

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Musik news

Nie wieder Krieg: Tocotronic stellen neues Album mit «Stofftierarmee» vor

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Verdi macht mit Warnstreiks im öffentlichen Dienst Druck

Regional hamburg & schleswig holstein

Verdi und Senat: Tarifabschluss akzeptabel

Regional hamburg & schleswig holstein

Beschäftigte im öffentlichen Dienst gehen auf die Straße

Regional niedersachsen & bremen

Tarifstreit im öffentlichen Dienst: Verdi vermutet Aktionen

Regional berlin & brandenburg

Warnstreik an Kitas und Bezirksämtern

Regional hamburg & schleswig holstein

Verdi ruft zu Warnstreik im öffentlichen Dienst auf

Regional baden württemberg

Verdi kündigt Ausweitung der Warnstreiks im Land an

Regional baden württemberg

Verdi verstärkt Druck in Tarifrunde der Länder