Unfall mit mehreren Autos auf A7: Mindestens zwei Verletzte

08.12.2021 Bei einem Unfall auf der A7 nördlich von Hamburg sind am Mittwoch mindestens zwei Menschen verletzt worden. An der Kollision zwischen Quickborn (Landkreis Pinneberg) und Henstedt-Ulzburg seien mehrere Fahrzeuge beteiligt gewesen, erklärte die Einsatzleitstelle der Polizei. Mindestens ein Mensch sei schwer verletzt worden. Die Beamten am Unfallort sprachen von vier Verletzten, von denen zwei schwere Blessuren erlitten hätten. Der Unfallhergang war zunächst unklar. Der Verkehr in Richtung Norden staute sich auf mehreren Kilometern.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australien Open: Tennisstar Zverev löst nächste Pflichtaufgabe in Melbourne

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Auto news

E-Autos: Gratis Strom laden am Supermarkt

Internet news & surftipps

Computer: Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken

Job & geld

US-Geldpolitik: Zinsangst schwächt Bitcoin und andere Kryptowährungen

Internet news & surftipps

Internet: Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein

People news

Royals: Prinz William tröstet einen trauernden Jungen

Musik news

Sängerin: Brasilianische Samba-Ikone Elza Soares gestorben

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Umgekippter Lastwagen blockiert A7 Richtung Norden

Regional nordrhein westfalen

Falschfahrer verursacht Unfall mit Lkw: Stau am Morgen

Regional thüringen

Autobahn 4 nach Auffahrunfall mit vier Lastwagen gesperrt

Regional hamburg & schleswig holstein

Bauarbeiten auf A1 und A7 bremsen Ostsee-Urlauber aus

Regional niedersachsen & bremen

Ein Toter bei Kollision mit Streifenwagen der Polizei

Regional baden württemberg

Tiefkühlkost auf der A8: Autobahn zeitweise gesperrt

Regional baden württemberg

Sieben Verletzte bei Unfall nahe Biberach

Regional baden württemberg

Auffahrunfall mit sechs Verletzten und Polizeiwagen