Streitgespräch endet mit Einsatz einer Schreckschusswaffe

28.01.2022 Ein Streit vor einem Supermarkt in Hamburg-Jenfeld ist am Donnerstagabend eskaliert: Nach einem Streitgespräch zwischen zwei Männern, zog einer der Männer plötzlich eine Waffe und schoss aus vierzig Metern Entfernung auf den anderen, wie die Polizei Hamburg mitteilte. Der Täter habe den Mann jedoch verfehlt und er blieb unverletzt. Der Täter und seine Begleiterin flüchteten anschließend. Die Polizei suchte auch unter Einsatz eines Hubschraubers vergeblich nach dem Paar. Die Polizei geht davon aus, dass der Schütze eine Schreckschusswaffe verwendete.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal: Leipzigs und Freiburgs Final-Schlüsselspieler

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

People news

Royals: Fahrt in Achterbahn - Königin Margrethe feiert Thronjubiläum

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Castrop-Rauxel: Automatensprengung: Verdächtiger von Polizeikugel verletzt

Regional hamburg & schleswig holstein

Polizeieinsatz: Schüsse in Innenstadt: Verdächtiger wieder freigelassen

Panorama

USA : Schütze von Denver wählte einige Opfer gezielt aus