Stöver: Holstein Kiel hält bei Verstärkungen Augen offen

19.01.2022 Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hält weiter nach Verstärkungen im Sturm und im defensiven Mittelfeld Ausschau. «Sollte sich da eine für uns interessante Möglichkeit auf dem Transfermarkt auftun, werden wir diese gewissenhaft prüfen und uns gemeinsam mit dem Trainerteam für oder gegen einen Transfer entscheiden», sagte Sportchef Uwe Stöver dazu den «Kieler Nachrichten» (Mittwoch). Der 54-Jährige betonte aber, dass der Verein bis zum Transferschluss am 31. Januar nicht unter Zugzwang stehe. Es sei «ein Kann, kein Muss».

Uwe Stöver, Sportchef Holstein Kiel. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wie man am Sonntag (1:1 beim FC Schalke 04 - d.R.) gesehen hat, sind wir personell sehr flexibel aufgestellt und haben sehr viele Optionen sowohl bei der taktischen Aufstellung wie auch bei der personellen Besetzung», fügte Stöver hinzu. Allerdings ist die Kieler Personaldecke aktuelle eher knapp. So standen den Norddeutschen in Gelsenkirchen durch verletzungs- oder coronabedingte Ausfälle insgesamt zehn Akteure nicht zur Verfügung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: BVB trennt sich von Rose - Terzic soll Nachfolger werden

Tv & kino

Filmfestspiele Cannes: Anne Hathaway bewegt mit «Armageddon Time»

People news

Heimatbesuch: Spaniens 84-jähriger Altkönig mit Hochrufen begrüßt

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Auto news

Steuersenkung: Ansturm an Tankstellen am 1. Juni erwartet

Das beste netz deutschlands

Gefährliche Mails: Phishing-Betrüger auf Paypal-Raubzug

Games news

Featured: Songs of Conquest: Die wichtigsten Tipps fürs Rundenstrategie-Spiel

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

2. Bundesliga: Kiels Sportchef Stöver: Wiedersehen mit Werner besonders

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: Kiels Sportchef: Wiedersehen mit Werner bei Werder besonders

2. bundesliga

Kiels Sportchef: Stöver: Wiedersehen mit Werner bei Werder besonders

Regional sachsen

Dresdens Krise hält nach 1:2-Niederlage in Kiel an

1. bundesliga

Bundesliga: Transferfenster öffnet: Kaum Thema für Bayern und BVB