Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 356,6: 1128 neue Fälle

24.12.2021 In Hamburg ist die Corona-Inzidenz leicht gesunken. Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche am Freitag mit 356,6 an. Am Donnerstag lag der Wert bei 360,9, eine Woche zuvor bei 300,7. Damit liegt Hamburg weiter deutlich über dem Bundesschnitt: Deutschlandweit sank die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag laut Robert Koch-Institut (RKI) von 280,3 auf 265,8. Allerdings wies das Institut darauf hin, dass während der Feiertage und zum Jahreswechsel mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen sei, so dass sich ein unvollständiges Bild ergeben könnte.

Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gesundheitsbehörde meldete am Freitag 1128 bestätigte Neuinfektionen, 22 mehr als am Donnerstag, aber 82 weniger als vor einer Woche. Damit haben sich seit Februar 2020 in der Hansestadt nun mindestens 134 151 Menschen infiziert; 115.200 davon gelten nach RKI-Schätzung als genesen.

Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus in Hamburg gestorben sind, stieg laut RKI um 4 auf 1967. Laut Gesundheitsbehörde lagen mit Stand Donnerstag 222 Covid-19-Patienten in den Kliniken der Hansestadt, davon 63 auf Intensivstationen. Das waren 6 beziehungsweise 3 weniger als am Vortag gemeldet.

Aktuelle Angaben des RKI zur Hospitalisierungsrate lagen am Freitag zunächst nicht vor. Am Donnerstag hatte sie in Hamburg bei 2,38 gelegen. In ganz Deutschland wurden demnach binnen sieben Tagen 4,55 Corona-Patienten je 100.000 Einwohner in ein Krankenhaus aufgenommen. Der Wert ist zentral für die Beurteilung des Infektionsgeschehens. Bei Überschreitung der Grenzwerte 3, 6 und 9 können die Bundesländer jeweils schärfere Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie verhängen.

79,0 Prozent der Hamburger sind dem RKI zufolge mindestens einmal geimpft; den vollständigen Grundschutz mit der meist nötigen zweiten Spritze haben demnach 76,6 Prozent. Eine Auffrischungsimpfung erhielten in Hamburg bisher 30,1 Prozent der Menschen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Pannen-Pech für Leclerc: Verstappen erobert WM-Führung

People news

Ex-Monarch: Heimatbesuch: Spaniens umstrittener Altkönig glücklich

Tv & kino

Schauspieler: Woody Harrelson: «Ich bin kein Marxist, ich bin Anarchist»

Tv & kino

Regisseur: Palmen-Gewinner Mungiu über «eine sehr gewalttätige Spezies»

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Das beste netz deutschlands

Featured: 5G-Solitaire-Parfum versprüht die Magie von Echtzeit: 5G+ für die Sinne

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 348,3: 749 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Sieben-Tage-Inzidenz über Weihnachten leicht gesunken

Regional hamburg & schleswig holstein

Härtere Regeln zu Weihnachten - Tschentscher dankt Bürgern

Panorama

Coronavirus: RKI: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter auf 265,8

Regional hamburg & schleswig holstein

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 360,9: 1106 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Sieben-Tage-Inzidenz bei 383,4: 1565 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Corona-Inzidenz übersteigt 2000 - 6559 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Inzidenz sinkt auf unter 800: Sechs weitere Tote