Polizei ermittelt wegen möglicher Giftköder: Zwei tote Hunde

23.11.2021 Nach dem plötzlichen Tod mehrerer Hunde bei und nach Spaziergängen und dem Fund möglicher Giftköder im Hamburger Stadtgebiet hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. So seien in den vergangenen Tagen rund um die Boberger Niederung mutmaßliche Giftköder gefunden und sichergestellt worden, teilte die Polizei am Dienstag in Hamburg mit. Bei inzwischen zwei verstorbenen Hunden werde ein möglicher Zusammenhang geprüft. Einer der beiden Hunde sei noch während des Spaziergangs gestorben. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein erster Verdacht richte sich gegen einen Mann mit gelben Socken, den eine Hundebesitzerin an seinem schwarzen Rad beobachtet hatte. Als ihre Hunde in seine Richtung liefen, sei er schnell weggegangen. An der Stelle, wo der schlanke, schwarz gekleidete Mann gestanden hatte, fand die Frau einen möglichen Giftköder. Dieser und ein zweiter mutmaßlicher Giftköder - wegen dem ein Hund sich erbrochen hatte - sollen nun im Labor untersucht werden. Die Polizei bittet Hundehalter aufgrund dieser Vorfälle rund um die Boberger Niederung um erhöhte Wachsamkeit.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha am Scheideweg: Magath hackt und Bobic warnt

Internet news & surftipps

Snapchat: Snap-Aktie fällt um 40 Prozent nach Geschäftswarnung

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Tv & kino

«Top Gun: Maverick»: Wie Jerry Bruckheimer Tom Cruise überzeugte

Das beste netz deutschlands

Featured: Giga AR Fitness App: Dein Workout mit Augmented Reality

Handy ratgeber & tests

Featured: Smarte Vatertag-Gadgets: Von der Bluetooth-Kühlbox bis zur Flugdrohne

People news

Schauspieler: Was Viggo Mortensen über das Altern denkt

Gesundheit

Jetzt Basisimmunität aufbauen: Stiko empfiehlt Corona-Impfung bei Fünf- bis Elfjährigen

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Kioskbesitzer vertreibt Räuber mit Pfefferspray

Regional berlin & brandenburg

Hin und Her bei Polizeihunden: Nun doch wieder im Einsatz

Regional hamburg & schleswig holstein

Stormarn: Polizei sucht Unbekannten wegen Tierquälerei