Nockemann: «Meuthen fehlte es zuletzt an Kampfeswillen»

28.01.2022 Für die Hamburger AfD war der Rücktritt und Parteiaustritt des langjährigen Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen zu erwarten. «Meuthen fehlte es zuletzt am politischen Kampfeswillen und strategischen Geschick», sagte der Landesvorsitzende Dirk Nockemann am Freitag. Ungeachtet davon setze die Hamburger AfD ihren bürgerlich-konservativen Kurs fort.

Dirk Nockemann, Landesvorsitzender der AfD Hamburg. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Der Austritt Jörg Meuthens war schon länger abzusehen und ist der traurige Höhepunkt eines destruktiven Ego-Trips», sagte Landesvize Krzysztof Walczak. Dass Meuthen sein Mandat behalten wolle, spreche Bände. «Am wichtigsten sollte jetzt der Einsatz für die persönlichen Freiheitsrechte der Bürger sein und nicht persönliche Ränkespiele.»

Meuthen hatte zuvor nach eigenen Angaben der AfD-Bundesgeschäftsstelle mitgeteilt, dass er sein Amt als Parteivorsitzender mit sofortiger Wirkung niederlegen und aus der AfD austreten werde. Sein Mandat im EU-Parlament wolle er aber behalten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: Chaos und Tränengas vor Finale - Liverpool will Aufklärung

Tv & kino

Filmfestspiele in Cannes: Goldene Palme für «Triangle of Sadness»

Internet news & surftipps

ZDF-Sendung: Nach Böhmermann-Aktion: Ermittlungen gegen Polizisten

Tv & kino

Filmfestival: Endspurt in Cannes: Wer gewinnt die Goldene Palme?

Tv & kino

Filmfestspiele: Cannes: Spezialpreis zum 75. Jubiläum an Dardenne-Brüder

Internet news & surftipps

Internet: Hassbeiträge: Auch Betreiber sozialer Netzwerke bestrafen?

Internet news & surftipps

Digitalisierung: Schnelles Internet zu langsam? Ausschüsse fordern mehr Tempo

Reise

Tests vor Abreise entfallen: Philippinen lockern Einreisebestimmungen für Touristen

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

AfD-Landesverband: Meuthens Parteiaustritt kein Verlust

Inland

Parteiaustritt: Meuthen: «Verachtung für Andersdenkende» in Teilen der AfD

Inland

Gerichtsverfahren: AfD droht Geheimdienstbeobachtung 

Regional nordrhein westfalen

Extremismus: AfD versus Verfassungsschutz: Gericht entscheidet über Klage

Regional thüringen

Verfassung: Haldenwang: Höcke und Kalbitz zentral bei Neuen Rechten

Inland

Neue Rechte: Verfassungsschutz: Höcke und Kalbitz zentrale rechte Akteure

Inland

Russische Invasion: AfD-Chef Chrupalla: «Ich bin kein Putin-Versteher»