Neuer Name für Kieler Institut für Weltwirtschaft

08.12.2021 Das Institut für Weltwirtschaft in Kiel firmiert künftig unter dem Namen Kiel Institut für Weltwirtschaft. Eine entsprechende Namensänderung wurde in der Satzung des Instituts verankert und tritt nun in Kraft. «Kiel weckt Assoziationen mit Weitsicht, Klarheit und internationaler maritimer Vernetzung, die im Einklang mit der Identität des Instituts stehen», sagte Vizepräsident Stefan Kooths am Mittwoch.

Das Logo des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) ist auf einer Fahne am Gebäude zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der neue Name soll mit dem Standort ein wesentliches Differenzierungsmerkmal gegenüber anderen Wirtschaftsforschungsinstituten sichtbar machen. Mit dem neuen Namen gleicht das IfW sein deutschsprachiges Auftreten jenem im internationalen Kontext an, wo es als Kiel Institute for the World Economy bekannt ist. Zudem erhält das Institut den Namenszusatz «Leibniz-Zentrum zur Erforschung globaler ökonomischer Herausforderungen».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Winterspiele in Peking: Skisprung-Coach Kuttin erwartet nicht viel von China

Musik news

US-Band: Die Eels katapultieren sich aus der Pandemie-Schwere

Mode & beauty

Der große Frauenversteher: 60 Jahre Mode von Yves Saint Laurent

Tv & kino

Neuer Film: «Aquaman» macht bei nächstem «Fast & Furious»-Abenteuer mit

People news

Moderatorin: Oprah Winfrey steht mit 68 im Zenit ihrer Karriere

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Görg und Kooths übernehmen vorläufig Leitung des IfW Kiel

Wirtschaft

Konjunktur: IfW sieht Wirtschaft erst Mitte 2022 auf Vorkrisenniveau

Wirtschaft

Personalien: Joachim Nagel soll neuer Bundesbank-Präsident werden

Regional hamburg & schleswig holstein

Fürst Albert II. von Monaco besucht Kieler Woche