Leichte Sturmflut an Ostsee richtet keine Schäden an

21.01.2022 Das angekündigte Hochwasser an Schleswig-Holsteins Ostseeküste hat nach Angaben der Behörden keine größeren Schäden angerichtet. In Lübeck habe der höchste Pegelstand in der Nacht zum Freitag bei 6,20 Metern gelegen, sagte eine Polizeisprecherin. An einigen Stellen trat die Trave leicht über die Ufer, so dass Fahrzeugbesitzer aufgefordert wurden, ihre Autos umzuparken. Auch in Flensburg und Kiel gab es laut Polizei keine größeren Überschwemmungen. Am Donnerstag hatte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) Wasserstände von bis zu einem Meter über dem normalen Wasserstand vorhergesagt.

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Fußball-Europapokal: 14 Europa-League-Endspiele mit deutschen Clubs

Tv & kino

Featured: The Gray Man mit Ryan Gosling: Alles über den megateuren Netflix-Film

People news

Leute: Die Pilawas haben sich getrennt

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Gesundheit

Erst Buche, dann Gräser: Trockenheit erlaubt Pollenallergikern kaum Pausen

Internet news & surftipps

Social Media: Musk: Twitter-Deal kann ohne Bot-Daten nicht weitergehen

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Sturmflutwarnung: Keine größeren Auswirkungen in MV erwartet

Regional mecklenburg vorpommern

Wetter: Ostseeküste erlebt Niedrigwasser im Sturm

Wetter

Wetter: Sturmflut - Hamburger Fischmarkt erneut unter Wasser

Regional hamburg & schleswig holstein

Regenfälle und Sturmfluten führen zu Überschwemmungen

Regional hamburg & schleswig holstein

Warnung vor Sturm und Sturmflut an Nordseeküste und Elbe

Wetter

Unwetter: Warnung vor Sturmflut an der Nordseeküste

Regional hamburg & schleswig holstein

Keine größeren Einsätze der Feuerwehr wegen Sturm «Antonia»

Regional hamburg & schleswig holstein

Bundesamt für Seeschifffahrt warnt vor schwerer Sturmflut